Eure neuesten Errungenschaften...

Dies und das
Isegrim
Halsbauer
Beiträge: 328
Registriert: 20.05.2013, 15:08

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Isegrim » 01.12.2016, 11:16

Da hast du Recht, danke für den Hinweis. Ich meine den Clifton hier: https://www.feinewerkzeuge.de/clifton-einhandhobel.html

Aber, oh nein, der ist aus Bubinga, ich glaub, ich dreh durch. (dance a)

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8848
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von capricky » 01.12.2016, 11:31

Ich glaube ich kaufe einen Juuma, säge die polierte Kappe ab und tackere einen Holzklotz drauf... (think)

capricky

Isegrim
Halsbauer
Beiträge: 328
Registriert: 20.05.2013, 15:08

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Isegrim » 01.12.2016, 11:39

Kann man machen :D. Wäre mir zu viel Arbeit, wenn ich das mit meinen zwei linken Händen machen würde, wäre ich einen ganzen Tag beschäftigt, den ich auch meiner Erwerbstätigkeit nachgehen könnte, dann hätte ich die Preisdifferenz wieder drin. Also müsste mir der Umbau so viel Spaß machen, dass es mir die Zeit wert ist. Das würde ich mal bezweifeln, bin nicht so der Werkzeugbastler.

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1602
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von hatta » 01.12.2016, 11:39

capricky hat geschrieben:Ich glaube ich kaufe einen Juuma, säge die polierte Kappe ab und tackere einen Holzklotz drauf... (think)

capricky
Warum Tackern? Es gibt doch so schön viele und vorallem sehr gute Klebetechniken ;) :)

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 01.12.2016, 22:03

Früher wollte ich immer alle möglichen geilen Gitarren kaufen. Dann habe ich als Therapie mit dem Basteln angefangen, damit mich gekaufte Klampfen nicht mehr befriedigen - jetzt habe ich durch eure Posts dass selbe Problem mit dem Werkzeug. (wall)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3254
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von bea » 01.12.2016, 22:11

Dann kannst Du Dein Vorgehenskonzept ja dahingehend erweitern, möglichst gute Instrumente mit zwar solidem, aber möglichst reduziertem Werkzeug zu bauen.
Llllllllllaaaaaaannnnnggggggssssssssaaaaaaaammmmmeeeeeeerrrrrrr
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 01.12.2016, 22:40

Naja, was meinst du warum es bei mir gerade nicht weiter geht? In der Selbsthilfewerkstatt die ich nutze haben alle Werkzeuge und Maschinen ihre Macken, und man muss jede einzelne erstmal kennenlernen. Deshalb überlege ich extrem was ich mir auf jeden Fall anschaffen muss, um weiter zu kommen. Bisher auf dem Plan: Ein guter Kopierfräser. Außerdem überlege auch noch ob für die Hälse Bildhauerfeile, Sägeraspel oder Schweifhobel angeschafft wird. Mein Instinkt sagt Schweifhobel, aber meine Vernunft hat Angst vor Ausrissen - und die Feile ist vermutlich vielseitiger.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3254
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von bea » 01.12.2016, 23:08

Bildhauerfeilen. Flach und rund - dann kannst Du auch Bierbauchmulden und Cutaways formen.

Fräsen sind zwar oft sehr praktisch, aber man kommt auch komplett ohne sie aus.
LG

Beate

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 02.12.2016, 00:43

Halstasche, Trussrod-Channel und PU dingsi mit nem Stecheisen? Da bin ich nächstes Jahr noch am üben :D
Und Bindings dann mit nem Schneidzeug?
Bierbauchmulden. Schauder. Gitarren müssen ein bisschen wehtun.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3254
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von bea » 02.12.2016, 01:08

Trussrod-Kanäle lassen sich auch additiv aufbauen: ein 3-streifiger Hals, der Mittelstreifen so breit wie der Kanal. Den kann man dann einfach aussägen. Sogar mit gekrümmten Trussrods klappt das.
E-Fächer und PU-Öffnungen sind tatsächlich Beispiele, in denen ich mir auch schon mal eine Fräse gewünscht habe. Mit dem Grundhobel zusätzlich zu Stecheisen gehts schon mal besser.
LG

Beate

Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
Beiträge: 453
Registriert: 09.02.2016, 19:58

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von zappl » 02.12.2016, 01:14

Gönn dir die Iwasaki Bildhauerfeilen (flach und halbrund in fein). Damit lässt sich einiges bewerkstelligen von den groben bis hin zu den feinen Arbeiten. https://www.feinewerkzeuge.de/carvingfile.html

Shinto Sägeraspel find ich auch super. Der Materialabtrag ist heftig und hilfreich beim Halsprofil. Es geht aber auch gut ohne, z.B. mit den Iwasakis. ;)

Zu den Fräsern: Schau dich mal im Rall-Shop um. Die dort gekauften fand ich bisher alle super. Mit dem langen Anlauffräser 12.7mm (Kugellager oben) habe ich bei meiner #1 alle Arbeiten erledigt. Okay... für den Trussrod-Kanal habe ich den 6mm Fräser aus dem mitgelieferten Set verwendet. Inklusive Oberfräse hat mich das 30€ gekostet. ;)

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 02.12.2016, 07:21

Oberfräse gibt es ja in der werkstatt, inzwischen kenn ich auch die Macken (hakelige Aufnahme und hakelige Höhenarretierung). Genau den Fräser habe ich mir gerade bestellt. Iwasakis gibts dann sobald es ans Halsprofil geht - das kommt erst recht spät dran bei mir.

Isegrim
Halsbauer
Beiträge: 328
Registriert: 20.05.2013, 15:08

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Isegrim » 02.12.2016, 07:34

Ich Prinzip könnte man eine Gitarre nur mit einem Schnitzmesser und Schleifpapier bauen. Ich finde es schön, dass man beim Gitarrenbau die absolute Freiheit hat, was man wie macht. Der eine will es sich leisten, tausend Stunden an jeder Gitarre zu schnitzen, der andere will es sich leisten, tausend Euro bei jeder Gitarre in Werkzeug zu stecken, wieder ein anderer beides. Ich für meinen Teil habe mehr Spaß an meinem Hobby, wenn ich funktionierendes Werkzeug benutzen kann, das mir das Bauen erleichtert.

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 630
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Beef Bonanza » 08.12.2016, 00:11

Heute hat der Orange Micro Dark seinen Weg ins Verstärkereck gefunden.... er macht sich gerade bekannt mit seinen neuen Kumpels.
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 638
Registriert: 14.06.2011, 11:57

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Walterson » 08.12.2016, 08:05

Tip: mit dem "Send" Signal des Micro Dark in den "Return" Eingang einer Deiner anderen Verstärker.... und zack: Micro Dark in Vollröhre.... ;)
VG
Walterson

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 1602
Registriert: 12.01.2015, 12:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von hatta » 08.12.2016, 08:58

Und ich dachte schon ich hätte zu viele verstärker :badgrin: 8)

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 08.12.2016, 19:32

So, nachdem ich hier gerade noch übers Werkzeug rumgeheult hab sind heute zwei Päckchen angekommen.
Einmal der klassische 12,7mm Kopierfräser vom Andreas Rall ( plus Griffbretter, Sättel, Binding, Kopfplatten, Truss Rod und ganz wichtig: seine Gummibärchen) sowie aus China der große böse Fräser für dem German Cut. Da bin ich noch etwas kritisch was man für 15 € erwarten kann, aber mit so nem Monster muss man vermutlich eh seeeehr langsam vorgehen. Was meint ihr?

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8848
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von capricky » 08.12.2016, 21:27

DoppelM hat geschrieben:...sowie aus China der große böse Fräser für dem German Cut. Da bin ich noch etwas kritisch was man für 15 € erwarten kann, aber mit so nem Monster muss man vermutlich eh seeeehr langsam vorgehen. Was meint ihr?
Der macht mir richtig Angst! :shock:
Das Kugellager macht ihn aber auch (jottseidank) für die germanische Schnitzkehle ungeeignet.

capricky

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 08.12.2016, 23:06

Wieso Angst? Tendenzen zur spontanen selbstzerlegung?
Die Schnitzkehle soll nich Rossmeisslsch tiefgeschnitzt sein wie bei den Jazzgitarren, sondern wie bei ner Rickenbacker Combo 600, nicht zwingend 100% exakt. Von daher reicht mir die Form.
Hier ein Bild dieser viel zu unbekannten Schönheit mit Pferdefuss, äh, -schuh.


Benutzeravatar
zappl
Halsbauer
Beiträge: 453
Registriert: 09.02.2016, 19:58

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von zappl » 08.12.2016, 23:58

Was ein Brummer... jagt mir gehörigen Respekt ein, oder ist es doch Angst? ;)

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 638
Registriert: 14.06.2011, 11:57

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Walterson » 09.12.2016, 07:08

DoppelM hat geschrieben:Wieso Angst?
Das Teil ist so riesig, wenn der sich im Holz "verbeißt" reißt es Dir die Fräse aus der Hand. Ich glaube nicht, dass ich den freihand einsetzen würde. Wenn überhaupt, dann nur mit minimalem Abtrag und einer gehörigen Portion Respekt.
VG
Walterson

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8848
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von capricky » 09.12.2016, 08:34

Zieh Dir das hier mal rein, da arbeitete auch jemand mit so einer Bestie:

(etwas runterscrollen)

https://ayersguitarco.wordpress.com/2013/12/

capricky

Benutzeravatar
DoppelM
Halsbauer
Beiträge: 387
Registriert: 12.07.2015, 23:46

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von DoppelM » 09.12.2016, 08:41

Mit dem 12mm schaft gehts bei uns in der werkstatt eh nur auf dem Frästisch. Und ja, mit gaaanz langsam meinte ich minimalen Abtrag...

Der Verlinkte Artikel hat mich quasi drauf gebracht dass es die dinger gibt...

Benutzeravatar
Ganorin
Moderator
Beiträge: 3324
Registriert: 24.04.2010, 08:43
Wohnort: Lkr. Freising

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von Ganorin » 09.12.2016, 18:29

mich gibts auch noch :) ...neuen Messerblock gebaut

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3254
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Eure neuesten Errungenschaften...

Beitrag von bea » 09.12.2016, 18:57

Kitchen-Gear...

Ist denn auch noch mal Music Gear in Planung?
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast