200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

Amp / Effektgeräte selbst bauen oder reparieren
Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#226

Beitrag von capricky » 22.12.2017, 21:18

@Urs - alles im grünen Bereich!

@Bea - wenn ich Urs richtig verstanden hatte, wird der Softstart nachgerüstet!

Capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#227

Beitrag von Haddock » 23.12.2017, 08:11

Guten Morgen,

genau so ist es, das Softstart Modul wird nachgerüstet.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#228

Beitrag von Haddock » 24.12.2017, 13:08

Guten Tag,

Frage zum Endstufen Trafo: Muss ich an der Sekundärwicklung etwas Beachten? Das es 2 Wicklungen sind , grün und blau ist klar, aber beim Trafo hat es bei jeweils einem Draht eine Thülle drum, für was ist die und ist die für mich relevant?
Nächste Frage zu Thema Verdrahtung des Endstufen Netzteil: Auf dem Verdrahtungsplan haben die 4 Drähte der Sekundärspannung alle andere Farben. Bei meinem Trafo ist das 2xgrün und 2x blau...
dazu kommt noch die Beschriftung auf der Platine wie folgt, + AC AC - Spk GND.
Die 2X40 V AC würde ich nun so anhängen: 1 x grün an AC, 1 x blau an AC und 1 x grün und blau an Spk. Stimmt das? Was bedeutet Spk? Speaker kann es in diesem Fall nicht sein. Klingt alles etwas kompliziert, ich hoffe das Ihr mich versteht.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#229

Beitrag von capricky » 24.12.2017, 14:51

Muss ich mir Sorgen machen? (think)
Grün und blau dürften die Primärwicklungen sein, also die Wicklungen, die an das Netz kommen. Die Tüllen werden Anfang, bzw. Ende der 115V AC Teilwicklungen markieren und es sollte ein Tüllenanschluß mit einem ohne Tülle verbunden und isoliert werden. Die freien Anschlüsse kommen an das Netz.

Was die sekundärseitige Verdrahtung betrifft, bin ich auch gerade skeptisch, ich habe im Moment nur keine Zeit, das belastbar zu checken.... morgen wieder!

capricky

edit: ein Foto vom Typenschild des Netztrafos wäre hilfreich!

edit2: Also es sieht schon gaz gut aus, ich war irritiert von der scheinbaren Trennung von Speaker und Ground, aber auf der Platine sind sie ja verbunden. Dennoch - sicher ist sicher, ich warte noch auf das Trafoetikett 8)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#230

Beitrag von Haddock » 24.12.2017, 15:04

Hallo Capricky,

hier das Typenschild.
und Trafo Oberseite.
Gruss
Urs

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4891
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#231

Beitrag von 12stringbassman » 24.12.2017, 18:56

Ich würde sagen, dass die beiden roten Drähte die 230V-Primärwicklung ist, und die blauen und grünen die Sekundärwicklungen, die Tülle markiert den Wicklungsungsanfang (oder -ende).
"Spk." ist auf der Platine mit GND verbunden, dürfte also die Mittelanzapfung sein (was auch immer "Spk." bedeuten mag).

Ich würde verdrahten wie folgt:
Grün mit Tülle an AC, grün ohne Tülle mit blau mit Tülle an "Spk." und blau ohne Tülle an AC. Zum ersten Test die beiden blauen und grünen Drähte nicht mit den "AC"-Klemmen verbinden, die Mittelanzapfung schon. Es müsste dann zwischen diesen beiden Drähten ca. 90Vac zu messen sein. Aufpassen, die Sekundärwicklung liefert genug Strom um bei Kurzschluss eine Messspitze verdampfen zu lassen! Wenn 0Vac gemessen werden, eine Sekundärwicklung umpolen.

Alles ohne Gewähr und auf eigene Gefahr!

Grüße

Matthias
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4421
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#232

Beitrag von bea » 24.12.2017, 19:32

Könnte man nicht versuchen, mit einem Multimeter zu prüfen, wie die Windungen zusammengehören? Zumindest als Duchgangsprüfer sollte es ja taugen, und ein besseres mit Meß- (ähm wohl eher Schätz-) Bereichen für sehr kleine Widerstände könnte sogar weitergehende Schlussfolgerungen zulassen. Damit sollte man doch zumindest Primär-, Sekundärwicklung und wohl auch deren Mittenanzapfungen erkennen können?

In meinen für die 100W-Endstufen ausgelegten Dynacord Trafos (DCN027) geht sowas jedenfalls noch.
LG

Beate

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4891
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#233

Beitrag von 12stringbassman » 24.12.2017, 19:37

Aber die Phasenlage der beiden Sekundärwicklungen kannst Du so nicht ermitteln.....
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#234

Beitrag von Haddock » 24.12.2017, 20:17

Hallo,

also laut Typenschild ist rot die Primärwicklung mit 230V AC.

Danke für den Tip mit dem verdrahten der Sekundärwicklung, Matthias. So werde ich das versuchen.

Ich bleibe am Ball und werde berichten :D

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#235

Beitrag von capricky » 25.12.2017, 09:46

Jessusmariaundjosef.... :shock: jottseidank ist Matthias schon eingeschritten (clap3)
So kann man sich vertun, ohne geeignete Informationen...
Das mit den Tüllen bleibt, sie kennzeichnen Anfang, bzw. Ende der Wicklungen der Sekundärwicklungen. Zur Sicherheit aber dennoch überprüfen (mit dem Ohmmeter), ob Blau mit Blau-Tülle zusammengehören (dann ist es bei Grün und Grün-Tülle logischerweise ebenso). Blau-Tülle wird mit grün verbunden, bildet die Mittelanzapfung und kommt auf Masse/Ground. Geht natürlich auch mit Grün-Tülle und Blau. Die freien blauen oder grünen Kabel kommen an AC.
Und klar, Rot ist die Primärwicklung!

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#236

Beitrag von Haddock » 26.12.2017, 14:18

Guten Tag,

sola, aktueller Stand schaut so aus...
...was jetzt noch feht, sind die Verbindungen der Speakerbuchse und die Verbindung vom Impendanzwandler zur Endstufe. Noch eine Verständnissfrage, die Verkablung der Lautsprecherbuchse ist über das Relais, die rote und schwarze Buchse im Bild. Die graue Buchse ist der Audo input, der vom Impendanzwandler kommt. Hab ich das richtig verstanden?
Audiocreativ Endstufe.pdf
(37.82 KiB) 12-mal heruntergeladen
Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#237

Beitrag von capricky » 26.12.2017, 19:29

Haddock hat geschrieben:
26.12.2017, 14:18


...was jetzt noch feht, sind die Verbindungen der Speakerbuchse und die Verbindung vom Impendanzwandler zur Endstufe. Noch eine Verständnissfrage, die Verkablung der Lautsprecherbuchse ist über das Relais, die rote und schwarze Buchse im Bild. Die graue Buchse ist der Audo input, der vom Impendanzwandler kommt. Hab ich das richtig verstanden?
Genau, graue Buchse ist der Eingang der Endstufe, die rote Buchse des Lautsprechers geht über das grüne Kabel auf die Steckkontakte des Relais und von da an den Lautsprecherausgang der Endstufe. Masse Endstufe an Masse Netzteil/Schutzschaltungsboard an schwarze Buchse Lautsprecher.

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#238

Beitrag von Haddock » 26.12.2017, 20:03

Guten Abend,

danke Capricky, will jetzt einfach auf sicher gehen, darum frag ich auch jeden Mist nach. Aber so langsam kommen wir ja auf die Zielgerade, hoffentlich.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#239

Beitrag von Haddock » 27.12.2017, 12:36

Hallo,

ist es sinnvoll die Lautsprecherkabel abzuschirmen, oder kann ich darauf verzichten? DC Spannung ist in der Nähe.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#240

Beitrag von capricky » 27.12.2017, 13:42

Haddock hat geschrieben:
27.12.2017, 12:36
Hallo,

ist es sinnvoll die Lautsprecherkabel abzuschirmen, oder kann ich darauf verzichten? DC Spannung ist in der Nähe.

Gruss
Urs
Das macht keinen Sinn. Die Nähe ist unproblematisch.

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#241

Beitrag von Haddock » 28.12.2017, 12:47

Guten Tag,

sola, der Amp ist nun komplett verdrahtet und bis auf das Softstartmodul fertig. Nun heisst es warten bis das hier ist. Danach wird es dann richtig spannend :roll:

Gruss
Urs

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#242

Beitrag von capricky » 28.12.2017, 13:41

Haddock hat geschrieben:
28.12.2017, 12:47
Guten Tag,

sola, der Amp ist nun komplett verdrahtet und bis auf das Softstartmodul fertig. Nun heisst es warten bis das hier ist. Danach wird es dann richtig spannend :roll:

Gruss
Urs
Dann aber erst mal alle Module einzeln testen, also nicht alles verbinden, einschalten und möglicherweise.... achherrjeh! :cry:

Großer Netztrafo mit Gleichrichter und Elkos - Spannungen messen.
Kleiner Netztrafo ist schon mit preamp getestet?
Großer Netztrafo mit Gleichrichtern/Elkos und kleiner Netztrafo über Softstartmodul, testen ob schaltet und die Einschaltverzögerung messen. Die sollte nicht zu lang sein.
Ist alles korrekt, dann Spannung an das Endverstärkermodul (bei angeschlossenen Lautsprechern) legen (Preamp ist noch nicht angeschlossen).
Wenn nichts knallt oder qualmt 8) , mal den heißen Eingang des Endstufenmoduls mit einem Draht oder einer dünnen Schraubendreherklinge antasten, es müsste was im Lautsprecher zu hören sein (vorher sollte Stille sein, kein Brummen oder ähnliches).
Wenn bis dahin alles korrekt verlief, kannst Du Preamp (und Impedanzwandler) anschließen.

Gutes Gelingen!

capricky

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#243

Beitrag von Haddock » 29.12.2017, 09:46

Guten Morgen,

wunderbar, so werde ich das machen Capricky! Ja, der kleine Trafo ist schon mit dem Preamp und dem Impendanzwandler getestet.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4259
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#244

Beitrag von Haddock » 29.12.2017, 11:47

Hallo,

mal ein parr Fragen zwischendurch :D

Falls ich in ferner Zukunft für den Preamp ein neues Layout mache, mit den Röhrensockeln auf der Platine, was gibt es zu beachten? Müssen gewisse Leiterbahnen, (zB. 350V DC), möglichst weit vom Sockel entfernt sein? Genügen Abstand zwischen den Leiterbahnen ist nun klar.

Dieser Preamp hat ja nur 2 Röhren, wieso hat zB. der Powerball 4 und der Savage 120 6 Röhren in der Vorstufe, liegt es daran, dass beide 4 Kanaler sind?

Achtung, jetzt kommt's :D wenn ich mir das nochmals antun werde, also einen Amp zu bauen, dann mit einer Röhrenendstufe die mindestens 100 Watt bringen sollte. Am liebsten mit 6550 oder KT 88 Röhren. Wo findet man Schaltpläne für eine solche Endstufe? Die im Netz kursierenden Engl Schemas haben ja den Ruf, dass die falsch sind.

Keine Angst, das ganze werde ich nicht Heute oder Morgen starten. Wenn überhaubt, dann geht das noch ein weilchen.

Und sowiso, jetzt gilt es erstmal den aktuellen Amp zum Klingen zu kriegen (dance a)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1449
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#245

Beitrag von thoto » 29.12.2017, 12:15

Ich habe das Buch von TubeAmp und da liegt eine CD voll mit Schemata bei. Engl ist auch drin. Ich weiß aber nicht, ob die "korrekt" sind. Capricky hat das Buch auch, glaube ich, der wird über die Qualität fundierter Auskunft geben können.

Aber ich kann dir bei Interesse die Pläne per PM geben. Quasi als räumlich separierte Sicherungskopie. :D
Du musst mir nur das Modell nennen, dann schaue ich, ob es das gibt.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
thoto
Zargenbieger
Beiträge: 1449
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#246

Beitrag von thoto » 29.12.2017, 12:18

Oh, ich sehe gerade, das das Angebot nur dürftig ist: Modell 480, Jive, Preamp I + II.
Sorry.
Thoto
Aktuelles Projekt: viewtopic.php?p=116032

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4891
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#247

Beitrag von 12stringbassman » 29.12.2017, 14:11

Hallo Urs,

so eine Endstufe kann man sich auch selber ausdenken, das ist keine Raketenwissenschaft.

Speziell die kommerziellen Endstufen mit 6550 bzw. KT88 haben den Fehler, dass zwischen Phasenumkehrstufe und Endröhren keine niederohmige Treiberstufe drin ist. Der Ampeg SVT hat sie drin.
Fehlt sie, werden die Endröhren hochohmig angesteuert und dann kann halt kein Gitterstrom fließen, mit dem die Leistungsfähigkeit dieser Röhren überhaupt erst ausgeschöpft wird.

Ich hab für meinen Bass-Ämp in Anlehnung an die SVT-Endstufe folgende Endstufe aufgebaut:
ThunderBolt PWR-Amp.pdf
(34.63 KiB) 16-mal heruntergeladen
Mit Treiberstufe (V9 a & b), 530V Anodenspannung und 2 Paar EL34 leistet dieser Ämp 135W (ohne Clipping, am Oszi kontrolliert). Alternativ hätte ich auch ein Paar KT88 nehmen können, aber dann kommen wahrscheinlich halt "nur" 100W raus 8) :lol:

Grüße

Matthias
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4421
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#248

Beitrag von bea » 29.12.2017, 14:55

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ist die Ausgangsimpedanz einer ECC82 als Katodyn gerade mal doppelt so groß wie die Ausgangsimpedanz dieser Röhre als Katodenfolger. Wieso reicht das nicht, um bei den Endröhren Gitterstrom fließen zu lassen?

Mit anderen Worten: so aus dem Bauch heraus sollten sowohl die ECC82 als wohl auch die ECC81 in einer Katodyn-Phasenumkehr in der Lage sein, die einschlägigen Endröhren in den Gitterstrombereich auszusteuern.

(und mit der EF86 im Eingang kann man doch die Endstufe mit Bass oder Gitarre voll durchsteuern, nicht wahr?)
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#249

Beitrag von capricky » 29.12.2017, 15:13

Haddock hat geschrieben:
29.12.2017, 11:47


Dieser Preamp hat ja nur 2 Röhren, wieso hat zB. der Powerball 4 und der Savage 120 6 Röhren in der Vorstufe, liegt es daran, dass beide 4 Kanaler sind?
Nö, liegt nicht daran!
Eine ECC83 (2 Systeme) braucht der Engl für den Phasenumkehrer in der Endstufe, eine weitere ECC83 (2 Systeme) für den Einschleifweg.

Was an den Engl Schaltplänen falsch ist weiß ich nicht. Ich bekomme eh nur immer defekte Amps auf den Tisch. Die repariere ich auch ohne Schaltpläne.
Engl Amps sind, was die Reparaturfreundlichkeit anbetrifft, ein Schmerz im Ar...m, Noch übler als Marshall DSL's und TSL's! :evil:

capricky

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9513
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: 200 Watt Hybrid Power Sägerauh!

#250

Beitrag von capricky » 29.12.2017, 15:45

bea hat geschrieben:
29.12.2017, 14:55

(und mit der EF86 im Eingang kann man doch die Endstufe mit Bass oder Gitarre voll durchsteuern, nicht wahr?)
Ich könnte mir vorstellen, dass der Matthias da eine EF83 geplant hatte, so kompressionstechnisch gesehen... 8)

Leider wird das jetzt hier aber zu ot! :cry:

capricky

Antworten

Zurück zu „Amp-/Effektgerätebau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste