Jtm 45 sicherung fliegt

Amp / Effektgeräte selbst bauen oder reparieren
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2104
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Jtm 45 sicherung fliegt

#101

Beitrag von hatta » 04.03.2017, 23:29

Guten abend!

Also das mit dem fx weg denke ich kann ich mal vergessen, es funzt auch so vor dem amp, WENN ich ein paar kleinigkeiten beim einstellen des hall und delay (läuft ja nicht immer mit) beachte.

Den relais umschalter werde ich auch von tube town beziehen, das ist einfacher als alles einzeln zu besorgen.

Allerdings ist das alles mal nebensache: kurz vorm gig nächsten samstag zickt der linnemann mal wieder :roll: .
Ich glaubte schon bei den letzten 2 proben ein brummen aus der box zu hören (typischer 50 Hz Netzbrumm), glaubte aber dass es vom elektro ofen kam der auf dem selben verteiler lief.

Heute allerdings war alles aus, bis auf den linnemann. Kein effektboard, keine gitarre, kein kabel eingestekt, licht im proberaum aus. Den netzstecker um 180° verdreht einstecken änderte nichts.

Amp einschalten, es herscht stille. Dann den standby schalter umlegen 》 brummmmmmm.
Es ist deutlich zu hören. Beim aufdrehen der lautstärke wird das brummen lauter, beim zudrehen leiser und verschwindet wenn man komplett zudreht. Bei änderungen an bass, middle, treble und presence ändert sich nichts.

Es ändert auch nichts, wenn man ein kabel an den input einsteckt, bzw. Ne gitarre dazu oder das effektboard.

Bei standby aus ist der brumm weg.

Diese indizien lassen mich auf einen filterelko tippen. Entweder der fette blaue doppel elko oder einer der filter kondensatoren am board.

Liege ich mit meiner vermutung komplett auf dem holzweg, oder denke ich in die richtige richtung? Wenns die zeit zulässt möchte ich mit dem oszi mal zusammen mit meinem bruder messen, aber wir sind zu 98% sicher dass es sich um netzbrumm handelt.

Danke und grüße
Harald
Gruß
Harald

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9270
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Jtm 45 sicherung fliegt

#102

Beitrag von capricky » 05.03.2017, 15:55

Ich geh davon aus, dass der Linnemann wie der originale JTM 45 gebaut ist. Dann müsste, wenn es der Filterkondensator des Netzteils für die Vorstufe ist auch weiterbrummen, wenn der Volumeregller auf Null ist.
Meine Ferndiagnose wäre also - erste Vorstufenröhre vermackt, Kathoden - Heizdrahtschluß. Zieh einfach die Röhre... wenn es aufhört zu Brummen, ist alles klar. Wenn nicht, spekulieren wir weiter! :badgrin:

capricky

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2104
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Jtm 45 sicherung fliegt

#103

Beitrag von hatta » 05.03.2017, 18:45

Der danke Button fehlt wirklich!

Tausend Dank, es war die erste Vorstufenröhre (V1).

Mann o Meter, die ist kein halbes jahr alt und nicht wirklich viel bespielt. :roll:
Die reserve röhre die jetzt werkelt hat ordentlich mehr gas, da sieht man mal wie schleichend das gehen kann und was man davon merkt...NIX. Bis zum Austausch.

Habe statt der brummenden Tungsol 12ax7 erst eine gebrauchte JJ ecc83 eingesetzt, die war aber extremm mikrofonisch, also wieder raus und als nicht in ordnung markiert.
Dann aus dem 1987x 2 röhren genommen. Erst die tube town ecc83/12ax7 und dann die sovtec ecc83 LPS.

Die billigste röhre (sovtec ecc83 LPS) hat weitaus die höchste verstärkung und die geringste mikrofonie und geringstes rauschen. Da ist ein richtiger unterschied hörbar :o
Im übrigen verleiht die dem amp einen anderen "klang". Klingt mehr nach vintätsch voodoo zauberkiste (whistle) .

Die dann drinnen gelassen und 2 stunden gedudelt. Passt wieder 8)

Danke Meister!
Gruß
Harald

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2104
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Jtm 45 sicherung fliegt

#104

Beitrag von hatta » 26.04.2017, 22:41

Dieser thread wird um ein kleines kapitel erweitert :D
Per fußschalter schaltbares PPIMV master volume für rhythmus und solo lautstärke.

Realisiert wird das ganze wie angekündigt über ein relais umschalt kit von tube town.
Die löterei hat bereits begonnen und der fliegende hässliche, haarsträubende aufbau vom ursprünglich nachgerüsteten ppimv ist bereits rausgeflogen und wird etwas aufgeräumter und sauberer realisiert.
Bilder folgen morgen.

Achja... hab ich schon erwähnt wieviel freude die neue lötstation macht? ;) :lol: (dance a)

Die filter kondensatoren wurden auch gerade von 15uf auf 33uf erhöht (bei dioden gleichrichtung ist das ja möglich). Bin gespannt obs etwas straffer wird.

Wenn alles klappt wird im laufe des sommers auf EL34 röhren umgerüstet samt AÜ tausch...

Und gute nacht (zzz)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2104
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Jtm 45 sicherung fliegt

#105

Beitrag von hatta » 28.04.2017, 00:27

Sodala.... löt orgie abgeschlossen (dance a) und es bestätigt sich mal wieder dass man nicht zu kompliziert denken soll :D

Erst habe ich bezüglich dem umschaltbaren master laut meinem bruder 2 separate kreise aufgebaut (also wurde das signal vom einen poti weg geschaltet und auf das andere poti draufgelegt)
Leider ergab das ganze eine ordentliche brummerei und fieperei. Geschaltet erstmal über ein einziges relais. Auf ursachenforschung kamen wir eigentlich gleich drauf dass das so nicht funzen konnte und eigentlich mit 2 relais geschaltet werden müsste.... was einen ordentlichen kabelsalat verursacht hätte.

Mir kam dann bei einem überlegungsbier die idee, einfach das zweite poti zum anderen poti dazu zu schalten und mit diesem einfach einen schaltbaren und regelbaren zusatzwiderstand einzufügen.
Also im ruhezustand wirken beide poti, das ergibt eine einstellbare niedrigere lautstärke. Auf den fußschalter getreten wird das zweite poti weg geschaltet und somit wird der widerstand kleiner und die lautstärke größer (natürlich regelbar)

Aufgezeichnet, ausprobiert und absolut begeistert. Desweiteren bleibt ein relais für ein anderes in zukunft vielleicht brauchbares feature frei. (dance a)

Fotos habe ich keine gemacht, wird aber morgen noch nachgereicht, da ich sowieso noch den ruhestrom kontrollieren möchte.

Es sind doch so kleine sachen die einem freude bereiten können, auch wenns für andere unverständlich ist :)
Gruß
Harald

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9270
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Jtm 45 sicherung fliegt

#106

Beitrag von capricky » 28.04.2017, 08:26

Prima! (clap3)
Es sind oft die kleinen, einfachen Dinge und Maßnahmen, die überraschende Effektivität zeigen. Geringer Aufwand + maximale Wirkung = große Freude! ;)

capricky

Antworten

Zurück zu „Amp-/Effektgerätebau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast