Probleme mit Gitarren-Schaltung

Potis, Schalter, Tonabnehmer, Kondensatoren und Platinen;
wie verschalte ich was richtig?
Antworten
Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal

Probleme mit Gitarren-Schaltung

#1

Beitrag von mexx_muc » 26.05.2017, 14:09

Liebe Gitarrenbauer/innen,

habe mir eine Gitarrenschaltung ausgedacht mit der klassischen HSH Kombi (Suhr Pickups). Zwei Probleme habe ich damit:

1.Ich habe einen Noll PA1 Preamp vorgesehen, den ich aber schaltbar (umgehbar) machen will und zwar mit dem Push/Pull Tone-Poti. Ich schalte also das vom Ton-Poti kommenden "Hot" Signal per Psuh/Pull entweder auf den Input des Pre-Amps oder direkt auf den Output.
verdrahtung.pdf
(620.44 KiB) 40-mal heruntergeladen
Leider funktioniert dieser Bypass nicht, sprich der Weg direkt auf den Output bleibt stumm. Hat bitte jemand eine Idee was ich falsch mache? Braucht es evtl. noch eine Diode nach dem Output des Pre-Amps?

2. Der 5-Wegschalter ist ein Eyb (Schaller?) EL007.
eyb schaller switch EL007 E Version.pdf
(159.49 KiB) 27-mal heruntergeladen
Der ist so beschaltet:
1: Steg HB
2: Steg SC + Mitte
3: Mitte
4: Hals SC + Mitte
5: Hals HB

Mit dem Mini-Swtich möchte ich die beiden Humbucker zu Singl-Coils schalten (für Pos 1 und 5). Das funktioniert, allerdings habe ich im SC-Modus das Problem, dass der Mitten-Pickup in der Schalter-Position 3 des 5-Weg Schalter (also nur Mitte) verstummt. Das ist nicht der Fall, wenn ich die Humbucker nicht zu Single-Coils schalte. Seltsam, oder? (think)

Vielen Dank falls jemand einen Tipp hat - ich stehe auf dem Schlauch.

Gruß, Markus

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 642
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Probleme mit Gitarren-Schaltung

#2

Beitrag von Jackhammer » 26.05.2017, 19:36

Wie hast Du den Mini-Switch angeschlossen?
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1982
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Gitarren-Schaltung

#3

Beitrag von MiLe » 27.05.2017, 11:56

moin,

die Schaltung an sich sieht für mich sauber aus, ich entdecke keine fehlende Signal- oder Masseverbindung (think)
Die Megaswitches waren mir allerdings immer schon ein Mysterium und werden es wohl auch immer bleiben, deswegen hab' ich auch leider keine Idee, was den zweiten Teil der Frage angeht :(
Doch - eine hab' ich: Hast Du es mal mit vertauschter Polarität des Mitten-PUs versucht?

Die aktiv-passiv-Umschaltung sollte aber funktionieren. Sicher, dass es der aktive Weg tut und der passive nicht und nicht umgekehrt?
Altiv sollte das Ganze jedenfalls wesentlich höhenbetonter klingen als passiv, weil ja die Kabelkapazität als Last fehlt - es sei denn, Du baust noch einen Kondensator von ca. 300-500 pF vor dem Preamp-Eingang von Signal zu Masse ein ;)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Probleme mit Gitarren-Schaltung

#4

Beitrag von mexx_muc » 27.05.2017, 22:14

Hallo Yuriy,
hallo Michael,

das 2. Problem habe ich lösen können, ich habe deb 5-Weg schalter anders beschaltet (wie bei einer 3 x Singlecoil-Schaltung) und kann mit dem Miniswitch die Hubucker zu SCs schalten. Passt so.

Es bleibt leider ads Problem mit dem Preamp ... Ja, es ist nur das Pre-Amp Signal, das durchkommt (ohne Batterie kommt gar nichts...). :cry:

LG, Markus

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1982
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Gitarren-Schaltung

#5

Beitrag von MiLe » 27.05.2017, 23:02

blöde Frage: Hast Du mal den Schalter durchgemessen - also bei welcher Stellung welche Pole durchverbunden werden?
Nicht, dass das Ding anders schaltet als man gemeinhin vermutet (beide mittleren Pole auf den jeweils benachbarten oberen oder den unteren) (think) Vielleicht schaltet ja das Ding über Kreuz - so wie die Mittelstellung eines on/on/on - nur eben wechselseitig.
Warum legst Du das Ganze nicht auf eine Schaltebene anstatt auf beide - dann bliebe die 2. Schaltebene frei.

Eine Diode als notwendige Entkopplung zum Preamp-Ausgang kann ich mir nur schwer vorstellen, weil die sperrt ja nur in eine Richtung, was bei Wechselstrom ja nur die halbe Miete ist. Dazu habe ich aber von Elektronik auch zu wenig Ahnung :(
Falls die Belastung durch den Preamp-Ausgang beim passiven Betrieb zu hoch sein sollte, könntest Du die ja trennen, mit der 2., nun frei gewordenen Schaltebene des Push-Pull ;)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
mexx_muc
Planer
Beiträge: 84
Registriert: 23.06.2011, 16:13
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Probleme mit Gitarren-Schaltung

#6

Beitrag von mexx_muc » 27.05.2017, 23:31

Hallo Michael,

ich habe das Problem gefunden, die Push/Pull Beschaltung muss man so machen, dann gehts:
http://www.woodoguitars.se/webshop/?pro ... ive-switch

Hier der funktionierende Schaltplan, falls er für jemanden interessant ist.

Miniswitch OFF
1: Steg HB
2: Steg HB + Mitte SC
3: Steg HB + Hals HB
4: Hals HB + Mitte SC
5: Hals HB
Miniswitch ON
1: Steg SC
2: Steg SC + Mitte SC
3: Steg SC + Hals SC
4: Hals SC + Mitte SC
5: Hals SC

Push/Pull unten = passiv
Push/Pull oben = aktiv
verdrahtung_2.pdf
(694.98 KiB) 27-mal heruntergeladen
VG, Markus

Antworten

Zurück zu „Gitarren/Bass-Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast