M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Von Floyd-Rose bis zu Tulip-Tuners alles rund um die Hardware
Antworten
Benutzeravatar
hogan666
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.03.2016, 10:11
Wohnort: Viernheim
Kontaktdaten:

M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von hogan666 » 18.04.2016, 17:50

Servus,

ich möchte meinen Hals mit Rampamuffen (M4) befestigen.
Ich hab jetzt die Tage immer mal wieder gegoogled, bin aber zu doof, Gewindeschrauben in M4 mit nem Senkkopf zu finden, der oben nicht komplett flach ist, sondern ein wenig "linsig".

So wie bei dem Kolleg hier:
http://www.manchesterguitartech.co.uk/2 ... -neck-kit/

Einfach, weil es schöner aussieht und ner normalen "Halsbefestigungsschraube" näher kommt.

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp parat oder ich such einfach doof.

Gruß, Markus.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8551
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von capricky » 18.04.2016, 18:04

Was passiert, wenn Du Linsensenkkopf M4 googelst? 8)

http://www.screwsandmore.de/de/25-Stuec ... Gwod1V0L8g

capricky

Benutzeravatar
hogan666
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.03.2016, 10:11
Wohnort: Viernheim
Kontaktdaten:

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von hogan666 » 19.04.2016, 11:31

Du machst mich fertig!
Und ich reg mich immer auf, wenn die Leute zu dumm zum googlen sind :D
Danke!

TinaT
Neues Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11.04.2015, 09:43

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von TinaT » 13.05.2016, 00:22

Hallo! Ich mache mir auch Gedanken über die perfekte Hals-Korpus-Verbindung, ich sehe 3 Varianten:
1) Rampamuffe
2) Holzschraube mit Vollgewinde http://www.ebay.ch/itm/NOS-pre-cbs-stra ... 1650452807 (presst Hals und Korpus nicht so fest zusammen wie Teilgewinde aber besser gegen Zugkräfte)
3) Holzschraube mit Teilgewinde http://www.ebay.com/itm/NOS-pre-cbs-str ... 1687418347

Habt ihr Erfahrungswerte bzgl Soundauswirkungen?

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5136
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von Poldi » 13.05.2016, 05:34

Die Verbindung mit der Rampamuffe ist mit Sicherheit die eleganteste, weil die immer wieder gelöst werden kann.
Wenn Du bei den Holzschrauben den Hals mal öfters lösen musst dann nudelt das Gewinde im Holz aus.
Außerdem kannst Du bei Verwendung der Rampa-Muffen auf die Halsplatte verzichten.
Auswirkungen auf den Sound hat wohl keine der 3 Möglichkeiten.

TinaT
Neues Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11.04.2015, 09:43

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von TinaT » 13.05.2016, 12:36

Poldi hat geschrieben:...Außerdem kannst Du bei Verwendung der Rampa-Muffen auf die Halsplatte verzichten.
... keine Halsplatte, wie das? Die Muffe sitzt doch im Hals und auf der Korpusrückseite spielt sich dasselbe ab, egal wie die Verschraubung im Inneren aussieht? :?

Benutzeravatar
thoto
Ober-Fräser
Beiträge: 867
Registriert: 09.10.2013, 12:33
Wohnort: Braunschweig / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von thoto » 13.05.2016, 12:39

Du versenkst die Schrauben für die Rampamuffen im Korpus und brauchst deshalb keine Metallplatte wie z.B. bei Strats.
Thoto

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5136
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von Poldi » 13.05.2016, 12:44

thoto hat geschrieben:Du versenkst die Schrauben für die Rampamuffen im Korpus und brauchst deshalb keine Metallplatte wie z.B. bei Strats.
Genau, und die Schraubenköpfe werden mit sogenannten Halspitten unterlegt.

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8551
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von capricky » 13.05.2016, 14:10

Also die solideste Hals - Korpus Schraubverbindung ist für mich schon die mit der Halsplatte und die braucht auch keine Rampamuffen im Ahornhals, wenn man die korrekten Schrauben verwendet. In bester und perfekter Ausführung ist sowas bei MusicMan Bässen und Gitarren zu sehen.
Das mit den Einzelschrauben und Pitten gibt mehr Gestaltungsspielraum, der aber nur äussert selten im ergonomischem Sinne genutzt wird.
Dafür ist die Belastbarkeit der Halsverbindung geschwächt. Ich bekomme nie Fenderinstrumente oder Musicmänner mit gespaltenen Halsschraubenlöchern zu sehen, Brettgitarren von Ibanez haben das aber regelmäßig (die geshapeten Flundern).

capricky

TinaT
Neues Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11.04.2015, 09:43

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von TinaT » 13.05.2016, 22:50

Ich habe mal eben eine Halsschraube aus einem Ibanez rausgedreht um Nachschau zu halten (4 asymmatrisch angeordnete Schrauben versenkt mit Pitten ohne Platte, klassisch für Ibanez und Warwick). Is ne normale Holzschraube, nicht metrisch, also ich sehe noch nicht den Zusammenhang zwischen Rampa und weggelassener Halsplatte. Aber ich verstehe capricky, durch die Vertiefung im Korpus bleibt nur dünnes Holz und noch dazu hohe Punktbelastung, also klar, dass da mal ein Loch inzwei gehen muss.
capricky hat geschrieben:Also die solideste Hals - Korpus Schraubverbindung ist für mich schon die mit der Halsplatte und die braucht auch keine Rampamuffen im Ahornhals, wenn man die korrekten Schrauben verwendet. In bester und perfekter Ausführung ist sowas bei MusicMan Bässen und Gitarren zu sehen.
capricky
Was macht die perfekte Ausführung aus, die 6 Schrauben? Ich habe auch mal eben in meinem Sterling SUB nachgesehen: Vollgewinde, die Schraube greift aber im Korpusloch noch nicht so richtig, erst im Hals...

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8551
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von capricky » 14.05.2016, 10:18

TinaT hat geschrieben: Was macht die perfekte Ausführung aus, die 6 Schrauben?
Die Musicman Gitarren sind die besseren Beispiele. Ähnlich gute kantenlose Hals-Korpusübergänge findet man sonst nur noch bei einigen Modellen von Jackson.
TinaT hat geschrieben:Ich habe auch mal eben in meinem Sterling SUB nachgesehen: Vollgewinde, die Schraube greift aber im Korpusloch noch nicht so richtig, erst im Hals...
Die Schraube soll auch gar nicht im Korpus greifen, das wäre eher kontraproduktiv. Die "richtige" Schraube wäre hier eine Schaftschraube mit gleichem Schaftdurchmesser wie das Durchgangsloch. Die Schäfte der vier Schrauben säßen dann wie Indexstifte im Korpus und ließen dem Hals keinen etwaigen Spielraum wie bei den Schrauben mit durchgehendem Gewinde, wie sie heute allgemein wahrscheinlich aus Kostengründen verwendet werden.

capricky

edit:
Schrauben.JPG
1,2,3,4 und 8 wären die bestgeeigneten Schrauben, nicht wirklich 5, 6 und 7.
Meine Wunschschraube wäre eine 1 oder 3 mit Torx (aber mit Philips Kreuzschlitz wäre ich auch zufrieden ) 8)

TinaT
Neues Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11.04.2015, 09:43

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von TinaT » 15.05.2016, 10:11

Wie haltest du es eigentlich mit den kleinen Schrauben, die für Pickguard und die noch kleineren für die Grundplatte der Stimmmechaniken und Saitenniederhalter? Vorbohren oder vorkörnern? Irgendwo hab ich mal gelesen prinzipiell sollten alle Schraubenlöcher vorgebohrt werden. Problem bei diesen kleinen Schrauben ist aber, dass die PG-Schrauben schnell ausleiern (Pickguard kommt ja oft runter und wieder rauf) und bei einem Saitenniederhalter kommen hohe Zugkräfte zum Wirken, da kann der schon mal wegspringen. Ich denken Vorstehen sollte reichen, da wird vom Holz nichts weggenommen, daher bleibt ein festeres "Gewinde"?

Benutzeravatar
hogan666
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.03.2016, 10:11
Wohnort: Viernheim
Kontaktdaten:

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von hogan666 » 12.06.2016, 11:46

Hi Tina,
ich kanns leider auch nicht sagen. Aber ich werd jetzt immer vorbohren und auch etwas Wachs auf die Schraube. Das hat jetzt bei mir super funktioniert. Hab das erste Mal Rampamuffen eingesetzt. 7mm vorbohren, 8mm Gewinde schneiden, bissl wachs auf die Schraube und ab gehts. Hat echt gut geklappt.

Gruß, Markus.
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg
image.jpeg

TinaT
Neues Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 11.04.2015, 09:43

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von TinaT » 14.06.2016, 12:29

hogan666 hat geschrieben: 7mm vorbohren, 8mm Gewinde schneiden, bissl wachs auf die Schraube und ab gehts.
Wie jetzt genau? Vorbohren freihand oder Bohrständer? Gewindeschneiden mit Gewindeschneider oder der Muffe per se? Kerzenwachs? :)

Benutzeravatar
hogan666
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.03.2016, 10:11
Wohnort: Viernheim
Kontaktdaten:

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von hogan666 » 14.06.2016, 12:37

Haha. Vorbohren hab ich mit nem Bohrständer gemacht. Richtig geil ist der net, aber besser als Freihand allemal. ;-)
Ich hab auch drauf geachtet, dass ich den Hals oben ein wenig erhöht habe, damit ich auch wirklich waagerecht bohre und nicht im Winkel. Dann mit nem richtigen Gewindeschneider M8 ein Gewinde geschnitten. Das hab ich Freihand gemacht. Allerding hab ich vorher auch viel rumprobiert an nem Stück Wegwerfholz. Mit der Muffe direkt schneiden kannst vergessen. Das geht in 99% der Fälle in die Hose. Ich hab hier normales Holzwachs rumliegen gehabt. Ich glaube es geht einfach darum eine gewisse Schmierung herzustellen. Kerze geht aber auch.

Der Profi wird jetzt den Kopf schütteln, aber für jedes Profiequipment hab ich auch kein Geld. Für mich hat das so super funktioniert. Wichtig war das üben vorher.

Benutzeravatar
Izou
Ober-Fräser
Beiträge: 986
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von Izou » 14.06.2016, 12:51

hogan666 hat geschrieben:Mit der Muffe direkt schneiden kannst vergessen. Das geht in 99% der Fälle in die Hose.
Sorry, hier muss ich dir widersprechen. Das direktschneiden mit der Muffe geht wunderbar, und hat bei meinen Gitarren noch nie zu Problemen geführt. Auf was du einfach achten musst, ist dass du die Dinger gerade eindrehst. Was bei meinen noch ist, die haben nen Innen-Sechskant damit wird die Muffe mit nem Imbusschlüssel eingedreht.
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Meine Baustelle...

Benutzeravatar
hogan666
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 04.03.2016, 10:11
Wohnort: Viernheim
Kontaktdaten:

Re: M4 Schraube mit Senk-/Linsenkopf

Beitrag von hogan666 » 14.06.2016, 12:56

Gut, vielleicht fehlen mir da einfach die Skills. :D
Ich hab auch die mit Innensechskant und Führung benutzt.
Wahrscheinlich wäre es so gegangen, wenn ich diese mit der Bohrmaschine per Hand eingedreht hätte.

Für mich hat das so irgendwie besser funktioniert.

Antworten

Zurück zu „Hardware & Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast