Welche Headless Mechaniken gibt es?

Von Floyd-Rose bis zu Tulip-Tuners alles rund um die Hardware
Antworten
Benutzeravatar
Drifter
Halsbauer
Beiträge: 445
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Welche Headless Mechaniken gibt es?

#1

Beitrag von Drifter » 28.03.2017, 08:05

Ich geh da mit einer Idee schwanger, bräuchte aber dazu Headless Mechaniken wie die da:

http://www.ebay.de/itm/6-Saiten-Gitarre ... Sw44BYbTqG

Ich will die aber in Chrome. Hat wer einen Tipp in ähnlicher Preislage?

Danke

lG

Norbert

Benutzeravatar
Yaman
Holzkäufer
Beiträge: 144
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#2

Beitrag von Yaman » 28.03.2017, 08:44

Ich habe auch schon einmal danach gesucht, aber nichts gefunden. Nur Hochpreisiges wie die von Strandberg:
http://guitarworks.thestrandbergs.com/products/

Benutzeravatar
Drifter
Halsbauer
Beiträge: 445
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#3

Beitrag von Drifter » 28.03.2017, 09:25

Nicht gut, nicht gut....

als Alternative Farbe würde ich noch Gold nehmen....

lG

Norbert

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 661
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#4

Beitrag von Walterson » 28.03.2017, 09:41

Drifter hat geschrieben:
28.03.2017, 08:05
Ich will die aber in Chrome. Hat wer einen Tipp in ähnlicher Preislage?
http://www.abm-guitarpartsshop.com/Head ... ::242.html

Wird dann halt eine einsaitige Gitarre, aber irgendwas ist ja immer... (whistle)


Yaman hat geschrieben:
28.03.2017, 08:44
Ich habe auch schon einmal danach gesucht, aber nichts gefunden. Nur Hochpreisiges wie die von Strandberg:
http://guitarworks.thestrandbergs.com/products/
Strandberg verkauft die Hardware nur noch mit Gitarre dran:
http://guitarworks.thestrandbergs.com/2 ... suspended/


Weitere Hersteller wären Technology for Musicians, Hipshot oder ETS. Aber alles Faktor 8-10 teurer, als gewünscht.
VG
Walterson

Jackhammer
Ober-Fräser
Beiträge: 630
Registriert: 05.06.2015, 08:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#5

Beitrag von Jackhammer » 28.03.2017, 09:57

Wie wäre es mit einer DIY Lösung? Auch in unserem Forum gab es Beispiele, z.B. hier
Viele Grüße
Yuriy

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9137
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#6

Beitrag von capricky » 28.03.2017, 10:47

Es gibt headless Mechaniken? Nee jetzt, oder....?
Na gut, es gibt ja auch Siemens Lufthaken.

capricky ;-)

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1299
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#7

Beitrag von Arsen » 28.03.2017, 10:49

Ich habe so ein Teil auf meine Headless verbaut:
https://www.gitarrebassbau.de/viewtopic.php?f=9&t=6258
Die Brücke habe ich damals gebraucht gekauft, ich weiß dass diese billige Hardware meist in schwarz kommt.
Schon mal bei Ali-Express geschaut?

Übrigens:
Ich kann bis jetzt überhaupt nicht über das Teil meckern. Es ist stimmstabil und funktioniert - tut also was es soll.

Nachteile: schwer, natürlich nicht die beste Qualität (Oberflächen, etc.) und die Tremolofunktion ist für mich unnötig, kann man aber locken.

Der Vorteil überwiegt aber imho deutlich, wenn man headless einfach mal ausprobieren will und keine +300 Euro für die Hardware ausgeben kann / will. Man erhält trotzdem eine voll funktionsfähige und stimmstabile Gitarre.
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#8

Beitrag von MiLe » 28.03.2017, 12:43

Walterson hat geschrieben:
28.03.2017, 09:41
Weitere Hersteller wären Technology for Musicians, Hipshot oder ETS. Aber alles Faktor 8-10 teurer, als gewünscht.
Mera Guitars nicht zu vergessen - preislich aber auch die gleiche Liga :(
capricky hat geschrieben:
28.03.2017, 10:47
Na gut, es gibt ja auch Siemens Lufthaken.
Sieht man aber selten, weil die ja nur in Verbindung mit den Fischer Luftdübeln zu gebrauchen sind :lol:
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Drifter
Halsbauer
Beiträge: 445
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#9

Beitrag von Drifter » 28.03.2017, 13:04

capricky hat geschrieben:
28.03.2017, 10:47
Es gibt headless Mechaniken? Nee jetzt, oder....?
Na gut, es gibt ja auch Siemens Lufthaken.

capricky ;-)
Auf diesen Lufthaken weilen die Gewichte meiner Wasserwaage! :D

ABM scheint im ersten Moment finanziell machbar zu sein, wenn man allerdings alles zusammenaddiert (Mechaniken, Bridge, Kopf) so sind das auch schon 260,- Euronen! :shock:

AliExpress hab ich nichts gefunden, noch dazu hätte ich da Spundes einzukaufen.

@Arsen: woher hast Du Dein Tremolosystem? Ich find im den Freds nix!

lG

Norbert

Benutzeravatar
gitabou
Halsbauer
Beiträge: 486
Registriert: 01.03.2013, 22:38
Wohnort: Bad Waldsee

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#10

Beitrag von gitabou » 28.03.2017, 13:54

Zur Vollständigkeit, diese hier gibt es noch:
http://meraguitars.com/eng/parts/mech/submarineb.html

Habe ich aber noch nicht selbst getestet, sehen aber ganz ordentlich aus..
http://www.gitabou.de | Zeichnungen und Schablonen für den E-Gitarrenbau

...

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#11

Beitrag von MiLe » 28.03.2017, 14:08

gitabou hat geschrieben:
28.03.2017, 13:54
Zur Vollständigkeit, diese hier gibt es noch:
http://meraguitars.com/eng/parts/mech/submarineb.html

Habe ich aber noch nicht selbst getestet, sehen aber ganz ordentlich aus..
schrob ich gerade oben ;)

Ich hab sie, allerdings ist die damit auszustattende Gitarre noch nicht soweit. Die Verarbeitung erscheint mir top, die Konstruktion auch. Manche stören sich an dem etwas groberen Finbish - mir gefällts gerade deshalb.
Bridge und 6 Einzel-Saitenklemmen wiegen zusammen 280 Gramm, klanglich kann ich noch nichts dazu sagen. Das Teil ist jedenfalls ziemlich massiv, alles, was irgendwie rappeln könnte, ist per Schraube fixiert. Material ist überwiegend Stahl, die Einzel-Saitenklemmen wohl Alu.
Ich habe noch Version 2, bei der neuen Version 3 lässt sich auch die Intonation per Schraube einstellen, bei der V2 ist das noch manuell (Fixierschraube lösen, Einheit verschieben..)
Alternativ ghibt's die auch für multiscale, mit gemeinsamer oder separaten Grundplatten, veschiedene Farben.....)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Drifter
Halsbauer
Beiträge: 445
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#12

Beitrag von Drifter » 28.03.2017, 14:33

Die dürften preislich und handwerklich ok sein.

@MiLe: wie war den die Abwicklung mit der Ukraine?

lG

Norbert

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 661
Registriert: 14.06.2011, 11:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#13

Beitrag von Walterson » 28.03.2017, 15:13

Drifter hat geschrieben:
28.03.2017, 14:33
Die dürften preislich und handwerklich ok sein.
Davon brauchst Du doch auch für jede Saite eine, oder verstehe ich das falsch?
Das kostet am Ende über 300USD + MWST? Da ist ABM billiger!
VG
Walterson

Benutzeravatar
Arsen
Zargenbieger
Beiträge: 1299
Registriert: 22.05.2011, 20:43
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#14

Beitrag von Arsen » 28.03.2017, 18:49

Drifter hat geschrieben: woher hast Du Dein Tremolosystem? Ich find im den Freds nix!
Wie schon oben geschrieben - die Brücke war ein Gebrauchtkauf.
Auf die schnelle habe ich auch nur neue in schwarz gefunden....
Die muss es aber eigentlich auch in silber geben... (think)
Gruß, Arsen

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#15

Beitrag von MiLe » 28.03.2017, 19:10

Drifter hat geschrieben:
28.03.2017, 14:33
Die dürften preislich und handwerklich ok sein.

@MiLe: wie war den die Abwicklung mit der Ukraine?

lG

Norbert
Völlig problemlos. Wegen der Umstellung von Submarine 2 auf 3 gab's keinen Lagerbestand, also war die Lieferzeit recht lange. Darauf wurde ich aber schon vor der Bestellung mehrfach hingewiesen. Per Mail wurde ich immer mal wieder ungefragt auf dem Laufenden gehalten, auch Zeichnungen mit allen Maßen für die von mir bestellte Variante gab es natürlich vorab. Der Zoll hat auch nicht gemeckert, also alles wirklich gut.
Walterson hat geschrieben:
28.03.2017, 15:13
Davon brauchst Du doch auch für jede Saite eine, oder verstehe ich das falsch?
Das kostet am Ende über 300USD + MWST? Da ist ABM billiger!
Ich hab' für mein Set (6 Tuner, gemeinsame Baseplate, 6 separate Seitenklemmen für den Kopf) 318 $ incl. Versand bezahlt.
Dafür hätte ich natürlich auch die ABM-Teile bekommen, aber die Mera (oder auch T4M)-Teile gefallen mir zum Einen optisch besser und sprechen mich auch in einigen Konstruktionsdetails mehr an.
Ähnlich gut haben mir von der Optik her nur die Strandberg gefallen, aber die sind ja leider nicht mehr ohne Gitarre zu haben. Und dafür 'ne Boden zu schlachen, wäre dann doch zu sehr hardcore gewesen :lol:

Beispiel Höheneinstellung: Die Saite liegt auf einem entsprechend gekerbten Edelstahl-Zylinder. Der hat in der Mitte ein Gewinde nach unten, in dem über eine Madenschraube die Höhe eingestellt wird, er steht also auf der Madenschraube. Von vorne wird dann der Zylinder per Madenschraube geklemmt, eine Nut im Zylinder vorne in Verbindung mit der Madenschraube verhindert ein Verdrehen der Kerbe beim Einstellen der Höhe. Rappeln oder schnarren kann da unmöglich was.
Beste Grüße

Michael

MacUser
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2016, 21:57

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#16

Beitrag von MacUser » 12.04.2017, 11:20

Moin,
habe selber lange gesucht. Es gibt da nicht viel Auswahl. Mein größtes Problem ist, dass es keine Systeme gibt, mit denen man ohne Werkzeug Double Ball End und normale Saiten verwenden kann. Zudem experimentier ich gerade mit schärferen Winkeln am Steg und mit weniger Masse um einen vernünftigen Fender bzw. typischen Bolt On Sound hinzubekommen. So etwas baue ich mir gerade zusammen. Denn ist der Stegwinkel zu flach und die Masse zu hoch, so hast du zwar ein tolles Sustain, aber die Dynamik, Ansprache und der hölzerne Ton gehen deutlich unter - es geht dann vom Sound mehr in Richtung Floyd Rose oder Edge LowPro...

Diese leichten Alu Dinger von Strandberg sind sicher nicht schlecht, habe aber keine Ahnung, wie Alu sich klanglich verhält. Vielleicht kennt hier jemand die Strandberg Boden Gitarren...

Gruß

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#17

Beitrag von MiLe » 12.04.2017, 11:49

vor nicht allzu langer Zeit hat jemand hier eine Headless mit Strandberg-Bridge gebaut. Ein Vergleich wäre aber nur aussagekräftig, wenn man auf der gleichen Gitarre eine andere Bridge gegentesten würde. Und leider ist die Strandberg Bridge separat nicht mehr erhältlich :(

Ich denke auch, dass die Bridge am Klang viel ausmacht. Seltsamerweise klingt aber die massive Mera-Stahlbridge + dicke Stahlplatte als Unterboden in ersten Tests recht "hölzern" Und dabei ist in der Gitarre (bisher ist es ja nur ein durchgehender Hals) kein Gramm Holz verbaut :badgrin:

Wahrscheinlich kommt der Ton somit nicht nur von der Bridge, sondern vom Zusammenspiel vieler Faktoren wie auch Mensur, Halsmasse (und dessen übrigen physikalischen Eigenschaften), PUs, Beschaltung.............
Ich mag diesen "holzigen" Klang meiner Billig-Strat-Kopie auch und bin dazu noch erstaunt, dass sie auch nicht merklich langsamer ausklingt als meine andere Gitte mit durchgehendem Ahorn-Wenge-Hals und Schaller Hannes.
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
Yaman
Holzkäufer
Beiträge: 144
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#18

Beitrag von Yaman » 24.04.2017, 15:02

MacUser hat geschrieben:
12.04.2017, 11:20
Zudem experimentier ich gerade mit schärferen Winkeln am Steg und mit weniger Masse um einen vernünftigen Fender bzw. typischen Bolt On Sound hinzubekommen.
Ich glaube nicht, dass es nur der schärfere Winkel und die wenige Masse der Saitenreiter ist. Die Saiten sind durch den Tremoloblock und die Federn elastisch aufgehängt.

Benutzeravatar
Yaman
Holzkäufer
Beiträge: 144
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#19

Beitrag von Yaman » 07.08.2017, 12:31

Ich habe bei Aliexpress diese Headless-Mechaniken bestellt:

https://de.aliexpress.com/item/6-String ... BVro4L&s=p

Die gibt es auch mit Tremolo. Man kann normale Saiten verwenden, da in der Brücke kleine Stimmmechaniken mit Wickelachse sitzen. Die Höhenverstellung der Saite geschieht über eine exzentrisch gelagerte Saitenführung wie bei Babicz.

Hier hat ein Gitarrenbauer das Teil zerlegt und auf einer Gitarre verwendet (mit Erfahrungsbericht): http://www.projectguitar.com/forums/top ... hoestring/

Benutzeravatar
Drifter
Halsbauer
Beiträge: 445
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#20

Beitrag von Drifter » 07.08.2017, 13:36

Das Ding schaut sehr brauchbar aus! Vielen Dank.

Wenn ich das richtig sehe, werden die "Bridges" von Hand verschoben, oder ist die 2. Madenschraube für die Längsrichtung zuständig und nicht für die Fixierung?
Anscheinend gibt es die Mechanik nur in schwarz/messingfarben?!

BTW: jetzt weiß ich, woher Du den Test für den Truss Rod hast! Super!

lG

Benutzeravatar
Yaman
Holzkäufer
Beiträge: 144
Registriert: 17.06.2016, 12:43
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#21

Beitrag von Yaman » 07.08.2017, 14:23

Drifter hat geschrieben:
07.08.2017, 13:36
Wenn ich das richtig sehe, werden die "Bridges" von Hand verschoben, oder ist die 2. Madenschraube für die Längsrichtung zuständig und nicht für die Fixierung?
Die Bridges werden von Hand verschoben und mit einer Inbusschraube fixiert. Die 2. Madenschraube ist zur Fixierung der Höheneinstellung.
Drifter hat geschrieben:
07.08.2017, 13:36
Anscheinend gibt es die Mechanik nur in schwarz/messingfarben?!
Ich habe die Mechanik solo bisher nur in schwarz/messingfarben gesehen. Es ist teilweise auch wirklich Messing verbaut, auch im Kopfteil und dann schwarz lackiert.

Diese Firma hat die Mechanik in Chrom (das Bild sieht aber eher wie das 3D Model aus), allerdings nur mit Gitarre: https://de.aliexpress.com/store/product ... 80291.html
Das ist der Hersteller der Brücke, allerdings finde ich auf der Webseite die Brücke nicht: http://www.risingguitar.com/

Benutzeravatar
Drifter
Halsbauer
Beiträge: 445
Registriert: 09.08.2013, 09:28
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#22

Beitrag von Drifter » 07.08.2017, 14:40

Dachte es mir. Wird wohl ein bisserl eine Fizzelarbeit sein, die Reiter einzustellen. Nichts desto trotz schaut sie sehr brauchbar aus.

Ich glaube, auch auf der Reisegitarre ist die Bridge schwarz, zumindest auf den beiden unteren Fotos.

Nochmals vielen Dank!

Jannis
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 01.09.2017, 19:36

Re: Welche Headless Mechaniken gibt es?

#23

Beitrag von Jannis » 01.09.2017, 19:38

Sind ja echt super Infos

Antworten

Zurück zu „Hardware & Teile“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast