Bindingkanal fräsen

Einlegearbeiten und Bindings aller Art, Späne, Ränder und anderes
Antworten
MachDeinDingen
Neues Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2012, 11:01

Bindingkanal fräsen

#1

Beitrag von MachDeinDingen » 01.01.2016, 13:23

Hallo und ein gutes neues Jahr 2016!
Baue zur Zeit an einer LP Semi - den Baubericht schreibe ich, wenn ich fertig bin. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Fräsaufsatz zum von Stewmac gekauft, mit dem man Bindingkanäle u.ä. fräsen kann. Allerdings passt der nicht zu meinem Dremel, obwohl das Teil so ausgewiesen ist.

Ich überlege auch, ob ich den Kanl nicht von jemand anderem (Profi oder Erfahrenem) fräsen lasse, da ich doch viel Respekt vor dieser Maßnahme habe und keine Erfahrung. Ich möchte mir den Body nicht versauen.


Nun meine Fragen:

Gibt es brauchbare Tools zu kaufen und kann ich die auch als unerfahrener Laie nach etwas Übung benutzen?

Wenn ich es nicht selber machen will, an wen könnte ich mich - ausser einem Gitarrenbauer - noch wenden?

:roll: (reading)

Benutzeravatar
geko
Planer
Beiträge: 65
Registriert: 12.01.2013, 10:56
Wohnort: 91154 Roth

Re: Bindingkanal fräsen

#2

Beitrag von geko » 01.01.2016, 16:24

Hallo,

also meines Wissens haben alle Dremel vorne die gleiche Gewindeaufnahme. Mach mal ein Foto, warum das nicht in den Stewmac Fräskorb passen soll. Oder ein ganz dummer Vorschlag: dreh mal die Schutzkappe auf dem Gewinde von Dremel ab :-)

Zum fräsen selbst kann ich wenig sagen, habe bisher nur akustische gebaut, da kann man die Wölbung von Boden und Decke gut mit einem oder mehreren Holzkeilen ausgleichen. Das ist bei einer LP Form sicher schwieriger. Der Fräsaufsatz sollte gut aufliegen, und der Fräser parallel zu den Zargen stehen.

Ich habe mir den Fräser von Rall gekauft, mit den entsprechenden Anlauflagern. Damit komme ich viel besser zurecht, als mit dem Anlaufrädchen des Stewmac Fräsaufsatzes. Man kann sich 0,5mm weise langsam mit den unterschiedlichen Lagern rantasten.

Grüße
Gerald

MachDeinDingen
Neues Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2012, 11:01

Re: Bindingkanal fräsen

#3

Beitrag von MachDeinDingen » 01.01.2016, 16:42

Hallo, danke erst einmal für die schnelle Resonanz. Die Schutzkappe hatte ich entfernt, der Stewmac Fräsaufsatz läßt sich einschrauben, aber nicht, wenn auch das Futteral für den Fräser eingesetzt ist. Bei meinem Dremel handelt es sich um die Version 300, und mir scheint, nachdem ich mir einige Teile angeschaut habe: die Gewindeaufnahme ist eben nicht bei allen Dremel identisch.
Zu meinem Dremel passt der Stewmac anscheinend nicht.
DAnke für den Hinweis, bei Rall Guitars nachzuschauen.
Gruss

Antworten

Zurück zu „Inlays, Binding - Material und Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast