Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

Einlegearbeiten und Bindings aller Art, Späne, Ränder und anderes
Antworten
Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 155
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 5 Mal

Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#1

Beitrag von viento » 10.08.2015, 11:22

Ich möchte am unteren Ende des Halsfußes das gleiche Binding wie an den Rändern anbringen.
Wie und womit mache ich am besten den Kanal dafür?
Ich habe einen Dremel und einen Makita Fräser, bin mir aber nicht im Klaren, wie ich damit vorgehen muss.

Vielleicht ist´s am einfachsten, den Rand des Halsfußes per Hand mit ´ner Raspel zu bearbeiten?

Was meint Ihr?
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
pinacoco
Halsbauer
Beiträge: 312
Registriert: 18.06.2013, 14:30
Wohnort: Winnenden

Re: Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#2

Beitrag von pinacoco » 10.08.2015, 14:02

nimm ne Säge und ein stemmeisen/stechbeitel und mach es von Hand.
Fräsen wäre mir dort zu gefährlich
Gruß
Uli

-------------------
Hör nie auf anzufangen, fang nie an aufzuhören.

Benutzeravatar
viento
Holzkäufer
Beiträge: 155
Registriert: 12.01.2013, 23:22
Wohnort: an der ostfriesischen Grenze
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#3

Beitrag von viento » 10.08.2015, 15:27

Danke Uli,
daran hab ich auch gedacht.
Der Dremel mit Grundplatte und Höhenverstellung,den ich mir mal aus Plexiglas nach Stewmac gebaut habe, hat bisher leider keine Seitenführung. Den benutze ich auch meist nur für Inlays freihand.

Vor kurzem habe ich eine kleine Makita Fräse erworben.Mit der habe ich auch die Bindings an der Gitarre gefräst.(routing jig for binding)
Ich hab mir einen einfachen Untersatz aus einem dicken Holzklotz gemacht und den Hals darauf unter dem Fräser gedreht mit der Unterseite des Fußes nach oben.
Es hat geklappt! Es sollte auch nur ca. 1mm tief werden.
Aber irgendwann werde ich mir mal einen manuellen "Anschlag mit Messer" besorgen, den die alten Meister ganz früher schon benutzt haben. Wie heißt das Dingens übrigens?
Freundlicher Gruß!

Benutzeravatar
pinacoco
Halsbauer
Beiträge: 312
Registriert: 18.06.2013, 14:30
Wohnort: Winnenden

Re: Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#4

Beitrag von pinacoco » 10.08.2015, 21:06

Neudeutsch Purfling Cutter oder eben Span- oder Randeinlagen-Schneider/Messer.
Sowas ist aber auch mit zwei Stück Holz oder Korken und einem Skalpellmesser schnell zusammengebaut.
Gruß
Uli

-------------------
Hör nie auf anzufangen, fang nie an aufzuhören.

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#5

Beitrag von liz » 19.08.2015, 20:50

pinacoco hat geschrieben:Neudeutsch Purfling Cutter oder eben Span- oder Randeinlagen-Schneider/Messer.
Sowas ist aber auch mit zwei Stück Holz oder Korken und einem Skalpellmesser schnell zusammengebaut.
Kleine Inspiration:

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5903
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#6

Beitrag von Poldi » 19.08.2015, 21:00

liz hat geschrieben:
pinacoco hat geschrieben:Neudeutsch Purfling Cutter oder eben Span- oder Randeinlagen-Schneider/Messer.
Sowas ist aber auch mit zwei Stück Holz oder Korken und einem Skalpellmesser schnell zusammengebaut.
Kleine Inspiration:
DSC02440.JPG
Kannst Du mal das Messer in Groß zeigen, oder kann man dafür ein Teppichmesser nehmen?

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3973
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie Binding unten am Halsfuß fräsen...?

#7

Beitrag von liz » 19.08.2015, 21:27

Poldi hat geschrieben:


Kannst Du mal das Messer in Groß zeigen, oder kann man dafür ein Teppichmesser nehmen?
das ist ein 6mm Schnitzer, gibts bei Dictum...

Edit: damit ritze ich aber eigentlich nur vor, gegen Ausrisse beim späteren Fräsen. Wenn man damit auf Tiefe schneiden will, muss man in Etappen vorgehen und immer wieder mit dem Grundhobel Material entfernen. Sonst wird der Gegendruck des Messers zu groß und man tut sich unnötig schwer. Auch ist die Auflagefläche für den Bereich des Halsfußes fragwürdig. Hier wäre ein Schneider von runder Form sicher passender.

Antworten

Zurück zu „Inlays, Binding - Material und Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast