3M Schleifpapier selbstklebend

alles zum Thema Klebeverbindung und Verbrauchsmaterial Tauglichkeiten
Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

3M Schleifpapier selbstklebend

#1

Beitrag von Beef Bonanza » 30.12.2011, 16:54

Hat jemand zufällig eine Bezugsquelle für das selbstklebende 3M Schleifpapier?

Bis jetzt habe ich das nur beim Rockinger gesehen, aber da kann ich's auch gleich in der Apotheke kaufen (regionaler Ausdruck für "zu teuer" :D )

Reinhauen,

Andi
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 921
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#2

Beitrag von aljosha » 30.12.2011, 18:35

stewmac

Benutzeravatar
bigherb
Zargenbieger
Beiträge: 1290
Registriert: 27.04.2010, 13:48

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#3

Beitrag von bigherb » 30.12.2011, 18:39

schon mal mit breitem Doppeltape versucht selbstklebendes Schleifpapier herzustellen ?

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#4

Beitrag von Beef Bonanza » 30.12.2011, 18:49

Ja, aber das finde ich nicht wirklich befriedigend. Außerdem sind die Schleifpapiere von 3M meiner Meinung nach von der Bindung her sehr gut. Die Körner brechen nicht so schnell aus und das Papier hält einfach sehr lange.
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1317
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#5

Beitrag von Magfire » 30.12.2011, 20:39

Moin,

ich würde auch zum zweiseitigen Klebeband tendieren.
Im Moment arbeite ich nur so und das funktioniert sehr gut (mit 3M-Klebeband :D ).

Ich hatte mal ein Blatt von dem selbstklebenden auf meinem Radiusschleifklotz, das war recht mühselig, das wieder abzubekommen!
Das Klebeband klebte so gut, dass sich das Papier zwar löste, das Band aber auf dem Schleifklotz blieb...

Gutes Schleifpapier gibts nicht nur von 3M...

Viele Grüße,
Philip

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#6

Beitrag von Beef Bonanza » 30.12.2011, 21:15

Magfire hat geschrieben:Moin,


Gutes Schleifpapier gibts nicht nur von 3M...
Das habe ich auch nicht behauptet :)
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Loopy
Planer
Beiträge: 80
Registriert: 30.04.2010, 21:21

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#7

Beitrag von Loopy » 30.12.2011, 21:24

Hi!

Es ist zwar teuer, aber es hält auch recht lange.
Es setzt sich nicht so schnell zu wie Baumarktschmirgel.
Lohnt sich!

Loopy

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1317
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#8

Beitrag von Magfire » 31.12.2011, 15:46

Beef Bonanza hat geschrieben:Das habe ich auch nicht behauptet :)
Das wiederum habe ICH auch nicht behauptet :lol: .

Ich wollte nur sagen, dass die Methode mit dem Klebeband durchaus mit Alternativen zu 3M gut (und teilweise auch günstiger) funktioniert!
Das das 3M-Zeugs genial ist, möchte ich gar nicht abstreiten. Aber aufgrund der anscheinend nicht so einfachen Beschaffung sind die Alternativen ja eine Überlegung wert... :)

Viele Grüße und einen guten Rutsch,
Philip

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#9

Beitrag von Beef Bonanza » 31.12.2011, 16:03

Welches schleifpapier verwendest du?
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
Magfire
Zargenbieger
Beiträge: 1317
Registriert: 27.09.2011, 22:26
Wohnort: Niedersachsen

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#10

Beitrag von Magfire » 31.12.2011, 16:10

Ein niedersächsisches Qualitätsprodukt: VSM
Hab ich bisher aber noch nicht im Laden (Einzelhandel) gefunden, wobei unsere hier auch mager ausgestattet sind.
Amazon hat einiges...

Viele Grüße,
Philip

Benutzeravatar
gitarrenmacher
Ober-Fräser
Beiträge: 648
Registriert: 27.04.2010, 09:46
Kontaktdaten:

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#11

Beitrag von gitarrenmacher » 25.01.2012, 21:38

Ich habe bisher immer breites Doppelklebeband auf meine Radiusschleifklötze gepappt und dann EKAMANT RKXO Schleifband 75mm aufgeklebt. Brauche ich auch für meine JET 22-44
Hatte kürzlich eh was bei Rocky zu bestellen und hab je 10m Stickit mitgeordert. Astrein. Mehrkosten für das Schleifmittel ca. 50 €cent. Zeitersparniss fürs Aufkleben ca. 90 sec. RECHNET SICH.
Als Schleifmittel mit Papierunterlage nehme ich EKAMANT RKEO. Tolles Produkt.
http://www.ekamant.de/pro/RKEO.html

Ekamant hat eine gute Produktbeschreibung auf der Seite.

Munterbleiben
Christian
Munterbleiben
Chrischan
www.gitarrenmacher.de

Never underestimate the stupidity of idiots

www.rall-online.net
Planer
Beiträge: 77
Registriert: 25.04.2010, 20:53
Wohnort: Peißenberg in Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#12

Beitrag von www.rall-online.net » 29.01.2012, 12:23

Ich benutze für Holz auch gerne das 3M.
Ich habe es auch mal mit dünneren selbstklebepapieren als das 3M-Gold gearbeitet - es spaltete sich beim Abnehmen. Kleber noch auf dem Holz und den Rest runtergezubbelt.
Das Risiko besteht immer etwas, aber mit dem 3M war es am geringsten.

Über Jahre hinweg benutze ich aber schon mit super Erfolg die Methode mit dem doppelseitigem Klebeband.

Für Bünde abrichten halten 3M's Sachen nicht lange - ist ja für Holz. Da verwende ich Schleifleinen in 320'er Körnung und klebe es mit Gewebeklebeband drauf. Eine Beklebung reicht etwa für eine Bundierung.

Dass das doppelseitige Klebeband nicht mehr runter geht kommt nach meiner Erfahrung daher, dass das verwendete Klebeband eines von der billigen Sorte ist - 4,99EUR oder weniger für eine 25m Rolle - das ist was für den Mülleimer.
Ich arbeite mit TESA Klebeband 55729 (5m) oder 55735 (25m) - das läßt sich rückstandsfrei entfernen. Klar, ist auch teuer. Im Fachgeschäft oftmals günstiger als im Baumarkt.
Keep on building!
Andreas
http://www.rall-online.net

Benutzeravatar
JayDee
Neues Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 25.04.2010, 19:34

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#13

Beitrag von JayDee » 29.01.2012, 19:59

Auch wenns hier in diesem Forum garantiert schon x-mal erwähnt wurde: Ich verwende statt Schleif"papier" aufgeschnittene Bandschleiferbänder. Hält ewig, und gibts alle paar Monate mal für paar Euro fünfzig beim Discounter (Lidl, Aldi und Konsorten). Selbige dann wie erwähnt mit (falls es wieder gelöst werden soll, nicht allzu billigem) Doppelklebeband an was auch immer festgetaped...

Benutzeravatar
Lex Luthier †
Board-Admin
Beiträge: 914
Registriert: 23.04.2010, 13:33

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#14

Beitrag von Lex Luthier † » 30.01.2012, 12:19

Beef Bonanza hat geschrieben:Hat jemand zufällig eine Bezugsquelle für das selbstklebende 3M Schleifpapier?
ich benutze das auch, allerdings nicht die "endlos"-Rolle sondern die "Stücke", da nennt es sich "Stikit" und man findet es ab und zu im eBay - für Hand-Holzschliff gibt es mMn nichts besseres

Für die kürzeren (normalen ?!) Schleifklötze sind die Stücke lang genug, steht sogar etwas über ...

Außerdem gibt es nicht selten Anwendungen, insbesondere bei feineren Körnungen, wo ich einfach ein Stück abreiße und zwei Finger auf die Klebeseite drücke ... es lässt sich so wunderbar bewegen, haftet genug und man hat eine besondere "Tuchfühlung" - inkl "Temperatur-Meldung" :D

Bei Lackschliffen benutze ich das nie

Beef Bonanza
Ober-Fräser
Beiträge: 637
Registriert: 08.12.2010, 21:11
Wohnort: Krumbach / Augsburg / Ulm

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#15

Beitrag von Beef Bonanza » 30.01.2012, 13:29

Ich denke ich gebe der Klebebandmethode mal eine Chance. Zusätzlich besorge ich mir noch die Pads von 3M. Die gibts beim Lackierer. Mit dem Tesa-Doppeltape habe ich bis jetzt ganz gut gearbeitet. Ich klebe damit immer meine Schablonen auf. Das geht gut wieder ab und hinterlässt wenig Rückstände.
Beginne den Tag mit einem Lächeln..... dann hast du es hinter dir.

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 623
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#16

Beitrag von irgendwer » 30.01.2012, 18:10

Falls Interesse besteht, könnte ich mir 2-3 Rollen von nem Kollegen mitbringen lassen...

Welche Körnungen fändet ihr am wichtigsten?

P120, P240, P400?

Gruss, Max
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Benutzeravatar
Lex Luthier †
Board-Admin
Beiträge: 914
Registriert: 23.04.2010, 13:33

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#17

Beitrag von Lex Luthier † » 30.01.2012, 22:49

80er für Griffbrettwölbungen

40er habe ich auch , finds aber im Gegensatz nicht gut, da nehm ich wenn es grob sein soll lieber dieses rote (60er oder so und eigentlich nur an der Schleifwalze wo es recht robust sein muss ) :)

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 647
Registriert: 14.06.2011, 11:57

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#18

Beitrag von Walterson » 28.03.2012, 14:05

Moin,

vom doppelseitigen Klebeband und selbstklebendem Schleifpapier bin ich komplett weg. Zu viel Fummlei um den Radiusklotz beim Schleipapierwechsel wieder sauber zu bekommen und schade ums Papier, dass kann man nach dem Abziehen nämlich i.d.R. in die Tonne drücken.

Ich nutze jetzt Sprühkleber.
Bild
Einseitig aufgetragen (Schleifpapier Rückseite) lassen sich die Sorten, die mit "repositionierbar" oder "ablösbar" beworben werden ganz einfach wieder abziehen und bei Bedarf auch wieder aufkleben. Funktioniert im Prinzip wie bei den gelben "Postit" Zetteln.

So kann man sehr flink zwischen verschiedenen Körnungen wechseln und spart auch noch Schleifpapier und Klebeband....

VG
Walterson
VG
Walterson

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 8965
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#19

Beitrag von capricky » 28.03.2012, 15:50

Walterson hat geschrieben:Moin,

vom doppelseitigen Klebeband und selbstklebendem Schleifpapier bin ich komplett weg. Zu viel Fummlei um den Radiusklotz beim Schleipapierwechsel wieder sauber zu bekommen und schade ums Papier, dass kann man nach dem Abziehen nämlich i.d.R. in die Tonne drücken.

Ich nutze jetzt Sprühkleber.

Einseitig aufgetragen (Schleifpapier Rückseite) lassen sich die Sorten, die mit "repositionierbar" oder "ablösbar" beworben werden ganz einfach wieder abziehen und bei Bedarf auch wieder aufkleben. Funktioniert im Prinzip wie bei den gelben "Postit" Zetteln.

So kann man sehr flink zwischen verschiedenen Körnungen wechseln und spart auch noch Schleifpapier und Klebeband....

VG
Walterson
Erstklassiger Tipp!
Das sieht ja fast so aus, als ginge die jahrzehntelange Ära meiner Einwegschleifklötze mit doppelseitigem Klebeband zu Ende.... (think)

capricky

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3791
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#20

Beitrag von liz » 28.03.2012, 18:45

Walterson hat geschrieben:.. ganz einfach wieder abziehen und bei Bedarf auch wieder aufkleben. Funktioniert im Prinzip wie bei den gelben "Postit" Zetteln.
kurz nachhaken.. wie hältst du die Klebefläche sauber? Zwei Blatt aneinander?
lg

Benutzeravatar
Walterson
Ober-Fräser
Beiträge: 647
Registriert: 14.06.2011, 11:57

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#21

Beitrag von Walterson » 28.03.2012, 20:08

liz hat geschrieben: kurz nachhaken.. wie hältst du die Klebefläche sauber? Zwei Blatt aneinander?
lg

Das klebt dann u.U. dauerhaft.... ich hab ein relativ staubfreies Fach im Werkstattschrank. Wenn es mal nicht mehr so recht kleben will kann man auch das ein oder andere mal nachsprühen...

VG
Walterson
VG
Walterson

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1482
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#22

Beitrag von DoubleC » 29.03.2012, 09:13

Frapan oder ein anderer "Catering-Film" sollte es tun. Ggf. auch Abdeckfolie oder Schnellhefterrücken, Overheadfolien, Dokumentenhuellen etc.


Gruss



DoubleC

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 623
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#23

Beitrag von irgendwer » 29.03.2012, 22:24

Um mal Material zu sammeln:

Was ich auf Anhieb so gefunden habe:

3M - 51847 - Spraymount - Hohe Haftkraft, aber wiederablösbar
3M - 52020 - Creativmount - niedrige Haftkraft, wieder ablösbar
Tetenal
Meyco
Uhu Sprühkleber 3 in 1

Richtig interessant schein mir aber der Uhu 3 in 1 - Je nach Verwendungsart Permanent, korrigierbar oder wieder ablösbar.
Je nachdem ob man eine oder beide Seiten einsprüht und ob man sofort klebt oder ablüften lässt...

Gruss, Max
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4783
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#24

Beitrag von 12stringbassman » 30.03.2012, 08:53

irgendwer hat geschrieben:Richtig interessant schein mir aber der Uhu 3 in 1 -
Und ganz schön teuer. :?

Vielleicht geht der auch gut:
http://www.engelbert-strauss.de/bilderp ... 037_00.pdf
ich werde ihn bei der nächsten Bestellung dort mal mitnehmen und testen.
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
potomac
Bodyshaper
Beiträge: 287
Registriert: 28.06.2011, 10:51

Re: 3M Schleifpapier selbstklebend

#25

Beitrag von potomac » 30.03.2012, 09:02

Sprühkleber kann eine feine Sache sein, ihr werdet sicher selber schon dran gedacht habe, trotzdem eine kleine Warnung: Der Sprühnebel kann im Werkstattbereich Sauerei machen, lieber draußen anwenden! Klebrige Rückstände auf Werkzeug, Werkbank und Werkstücken können ganz schön nerven.
Gruß
Wolfgang

Antworten

Zurück zu „Leime, Kleber, Harze, Spachtel, Reiniger, Schleif- und Poliermittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast