13, Gitarren Formen Design

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

13, Gitarren Formen Design

#1

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 15:15

Was meint ihr? Geht oder geht nicht?
Welche soll ich bauen? Ach ich weiß nicht :D

Ihr könnt hart zu mir sein. Ich halt was aus ;)
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#2

Beitrag von fonzarelli » 08.07.2016, 15:20

Geht gut. Sehr sogar!
Die 3+3 Variante finde ich besser, bei der 6L bringt die grosse Kopfplatte die Proportionen durcheinander.

Benutzeravatar
Titan-Jan
Zargenbieger
Beiträge: 1810
Registriert: 24.06.2011, 14:01
Wohnort: Bodensee, Kreis Konstanz

Re: 13, Gitarren Formen Design

#3

Beitrag von Titan-Jan » 08.07.2016, 15:37

Sehr cool! Sehe ich genauso wie fonzarelli.

Korpus ist klasse. Bei der 3+3 Kopfplatte würde es mir besser gefallen, wenn die Spitze links oben etwas mehr Abstand zur Mechanik hätte und wenn die Linienführung links und rechts vom Sattel Richtung Kopfplatte nicht so pfeilförmig wäre (also deutlich stumpfere Ecke).
Vlt könnte eine etwas andere Anordnung der Potis den Body noch etwas progressiver wirken lassen... ;-)

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#4

Beitrag von fonzarelli » 08.07.2016, 15:51

Stimmt, die "Haken" an der Kopfplatte sagen mir auch nicht so zu. Lieber ein klassischer weicher Übergang.
Ich würde auch keine TOM + Stoptail Kombination verwenden, sondern entweder eine Hardtailbridge nehmen oder das Stoptail durch Bohrungen ersetzen.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3895
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#5

Beitrag von Haddock » 08.07.2016, 15:58

Hallo 13,

die 3 L 3 R Version gefällt mir sehr gut. Die Kopfplatte dürfte stirnseitig aber etwas mehr Pepp haben. Ich würde die Tonabnehmerrähmchen weglasssen, die stören optisch und sind doch auch irgendwie veraltet.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#6

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 16:01

Ok, danke euch ;)

Die LP Brücke muss so nicht sein. ist alles noch offen. Mir gehts jetzt nur mal um die Form.
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#7

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 16:12

oder so
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#8

Beitrag von fonzarelli » 08.07.2016, 16:14

Nach wie vor finde ich die 3+3 Version am besten, wobei mir die kürzere Kopfplattenstirn besser gefallen hat. Dafür ist der Übergang zum Hals jetzt hübsch.
Und die Tonabnehmerrämchen können wirklich weg.

Schönen Gruß
Jörg

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#9

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 16:20

fonzarelli hat geschrieben:Nach wie vor finde ich die 3+3 Version am besten, wobei mir die kürzere Kopfplattenstirn besser gefallen hat. Dafür ist der Übergang zum Hals jetzt hübsch.
Und die Tonabnehmerrämchen können wirklich weg.

Schönen Gruß
Jörg
mal mit versetzten Mechaniken und kürzer...
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
fonzarelli
Bodyshaper
Beiträge: 234
Registriert: 23.04.2010, 13:27
Wohnort: Augsburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#10

Beitrag von fonzarelli » 08.07.2016, 16:33

Sehr schick!

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1877
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#11

Beitrag von MiLe » 08.07.2016, 16:34

ich mag kurze Kopfplatten momentan, daher finde ich die letzte Variante aus Post 9 die stimmigste Kombination aus Gesamtlänge und Abstand der Mechaniken zum Rand. (thumb)
Beste Grüße

Michael

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#12

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 16:41

MiLe hat geschrieben:ich mag kurze Kopfplatten momentan, daher finde ich die letzte Variante aus Post 9 die stimmigste Kombination aus Gesamtlänge und Abstand der Mechaniken zum Rand. (thumb)
Ja, das andere wär zu vintage ;)
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9093
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#13

Beitrag von capricky » 08.07.2016, 16:43

... und jetzt noch diesen "Bürzel", bzw. "Designschlenker" am unteren Teil des Bodys weg, ich frage mich immer wieder wozu der gut sein soll... (think)

capricky

Benutzeravatar
zappl
Ober-Fräser
Beiträge: 750
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#14

Beitrag von zappl » 08.07.2016, 16:58

Ich melde mich mal als einer der wenigen Befürworter der 6L Kopfplatte (die kürzere). ;) Die 3L3R finde ich in der letzten Version aber auch gefällig.

Ansonsten finde ich den Freiraum hinter der Bridge etwas groß und die Potis etwas weit am Rand und etwas zu weit hinten. Das Shaping (wie auch immer es werden soll) am Bürzel finde ich etwas zu weitläufig. Achja, ich mag Bürzel, auch wenn es dafür keinen besonderen Verwendungszweck gibt. :lol:

Super Teil, bauen! ;)

Achja, eine Frage, wie schaffst du es die Designänderungen hier im Minutentakt rauszuhauen? Is ja wahnsinn, ich brauche immer ewig dafür.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#15

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 17:07

capricky hat geschrieben:... und jetzt noch diesen "Bürzel", bzw. "Designschlenker" am unteren Teil des Bodys weg, ich frage mich immer wieder wozu der gut sein soll... (think)

capricky
jo, schaut aufeinmal ganz anders aus ;)
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#16

Beitrag von dreizehnbass » 08.07.2016, 17:46

zappl hat geschrieben:Ich melde mich mal als einer der wenigen Befürworter der 6L Kopfplatte (die kürzere). ;) Die 3L3R finde ich in der letzten Version aber auch gefällig.

Ansonsten finde ich den Freiraum hinter der Bridge etwas groß und die Potis etwas weit am Rand und etwas zu weit hinten. Das Shaping (wie auch immer es werden soll) am Bürzel finde ich etwas zu weitläufig. Achja, ich mag Bürzel, auch wenn es dafür keinen besonderen Verwendungszweck gibt. :lol:

Super Teil, bauen! ;)

Achja, eine Frage, wie schaffst du es die Designänderungen hier im Minutentakt rauszuhauen? Is ja wahnsinn, ich brauche immer ewig dafür.
Wahscheinlich die Übung oder so :)
Die Formfindung dauert immer etwas. Man muss auch ein paar mal drüber schlafen bis es dann passt ;)
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
kehrdesign
Zargenbieger
Beiträge: 1027
Registriert: 05.06.2011, 02:06
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#17

Beitrag von kehrdesign » 08.07.2016, 18:06

Ich mag ja auch Inline-Mechaniken mehr.
Aber die funktionslosen Schnörkel bei Deinem Entwurfsansatz sind mir einfach too much. Außerdem lassen sie den Headstock überproportional wuchtig erscheinen. In solchen Fällen kann ich immer nur zu einfachsten geometrischen Formen und Reduzierung auf die funktionell nötigen Elemente raten - bin halt vom Bauhaus "indoktriniert". :badgrin:

Suche doch erstmal nach einem völlig neuen Inline-Head-Ansatz - passt m.M.n. wesentlich besser zu dieser asymmetrischen Grundform. Und zeichne dabei nicht gleich 'ne Vektorgrafik, sondern erstmal mit Blei und Scherenschnitt im Maßstab 1:1.
Man weiß nicht recht, ob aus Dummheit, Platzmangel oder Schlamperei ein Unikat der Gitarrenwelt überhört wurde.
(aus Allan Holdsworth's Nachruf von Michael Rüsenberg)

http://guitars.kehrdesign.de/

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3827
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#18

Beitrag von bea » 08.07.2016, 20:01

Hast Du mal versucht, Deine Rahmenkopfplatte mit einem Solid Body zu kombinieren?
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5764
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#19

Beitrag von Poldi » 08.07.2016, 21:20

Ich mag ja den Bürzel, deshalb ist mein Favorit die Form aus Post 9 .

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3827
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#20

Beitrag von bea » 08.07.2016, 23:01

So ein Bürzel kann ein nettes Desingelement sein, muss es aber nicht.

Ob die oben gezeigte "geglättete" TeleStratPRS-Mischung wirklich so der Brüller ist?

Daniel, was möchtest Du eigentlich erreichen bzw. ausdrücken? Bodenständigkeit, Main-Stream-Nähe, etwas provozierend anderes, eigenständiges? Welche Zielgruppe? Schwermetaller? Santana-Fans?

Soll die Gitarre Naturholz zeigen, bunt sein oder beides? Löcher vom Schifsbohrwurm?
LG

Beate

Benutzeravatar
zappl
Ober-Fräser
Beiträge: 750
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: 13, Gitarren Formen Design

#21

Beitrag von zappl » 09.07.2016, 01:17

Ich finde Bea's Fragestellung zur Zielausrichtung der Gitarre gerade sehr angebracht um die Diskussion überhaupt sinnvoll weiterführen zu können. Die beiden Entwürfe aus Beitrag 6 (rechts) und 15 verkörpern für mich schon ziemliche Gegensätze. Ersterer vermittelt mir einen Eindruck von "sympathisch aneckend" und letzterer eher einen vom "netten angepassten Schwiegersohn" den man gleich darauf wieder vergisst, weil man ihn schon so oft kennengelernt hat. :lol: Aber versteh mich bitte nicht falsch. Ich finde die Entwürfe super (bis auf wenige Details um die es bisher ja aber auch noch nicht gehen sollte) und absolut wert umgesetzt zu werden!
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#22

Beitrag von dreizehnbass » 09.07.2016, 20:39

bea hat geschrieben:Hast Du mal versucht, Deine Rahmenkopfplatte mit einem Solid Body zu kombinieren?

hm, finde ich nicht so toll.

Zu brav sollte sie nicht werden. Ich probier hier nur herum vielleicht kommt irgendwann mal was raus.
Ja ich mache auch viele Handskizzen hier nebenher.

Hier habe ich mal eine mit gerader Kopfplatte und auch mit einer Fase drann.

Weiter gehts ;)
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

aljosha
Ober-Fräser
Beiträge: 922
Registriert: 25.04.2010, 19:21
Wohnort: Dornbirn

Re: 13, Gitarren Formen Design

#23

Beitrag von aljosha » 09.07.2016, 21:47

hy,

wuerd das shaping rundum wesentlich dezenter/steiler machen
eventuell auch den unteren "zacken" nur durchs shaping rausholen
so "flach" wuerds mMn am Instrument komisch aussehen und sich auch irgendwie komisch anfuehlen

so wie hier schnell schnell angedeutet, nur viel besser ;)

das obere Horn vllt auch etwas kleiner

und die KP wuerd ich deine nehmen wenn du die nicht Aufgegeben hast...
vllt etwas mehr Pfeilspitzig ausarbeiten, abe rich find sie irgendwie cool

best
j
Dateianhänge

Benutzeravatar
helferlain
Ober-Fräser
Beiträge: 976
Registriert: 25.04.2010, 20:07
Wohnort: OWL

Re: 13, Gitarren Formen Design

#24

Beitrag von helferlain » 09.07.2016, 22:00

dreizehnbass hat geschrieben:...Hier habe ich mal eine mit gerader Kopfplatte und auch mit einer Fase drann...
Kannst du die 6L Kopfplatte bitte mal reversed ansetzen?
Hab das Gefühl, dass dann der "Schwung" vom Korpus besser mit der Kopfplatte harmoniert (think)
Grüße, helferlain
|:... exo/morph ...:|:... PSSP ...:|

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: 13, Gitarren Formen Design

#25

Beitrag von dreizehnbass » 09.07.2016, 22:12

und schwupp, schon wieder ganz anders.
Die Decke sollte schon auch eine Wölbung haben. Die will ich nicht flach machen.

So ein ähnliches Ding hab ich schon mal gebaut nur mit langem Horn unten.
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste