Frage zu einigen Firebird-Maßen

finde, lies oder vervollständige Deinen Bauplan - stelle dein persönliches Design vor
Antworten
Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Frage zu einigen Firebird-Maßen

#1

Beitrag von Bastelmann » 06.05.2012, 06:18

Mir fehlen zu meinem aktuellen Feuervogel-Projekt ein paar Maße, die ich trotz intensiver Recherche bisher noch nicht ausfindig machen konnte. Die Firebird V hat einen durchgehenden neunfach gesperrten Hals, wie auf folgendem Bild gezeigt:
Wer weiß, wie breit das Mittelteil im Korpus insgesamt ist und wie breit jeweils die einzelnen Mahagoni- und Walnußstreifen sind?

Im folgenden Bild kann man sehen, daß der Mittelteil auf der Korpusoberfläche höher ist als die Seitenteile:
Wer kann mir die genaue Höhe des Mittelteiles bezogen auf die Seitenteile nennen?

Für alle, die sich für dieses Projekt interessieren, dokumentiere ich es im Gearbuilder-Forum unter dem Titel "OH NEIIIN, ER BASTELT JA SCHOOON WIEDER!!". Außer Blödeleien und einigen Planungsdetails gibt es da aber im Moment noch nicht allzuviel zu sehen, da ich noch mit Planung und Holzbeschaffung (und noch tausend anderen Dingen) beschäftigt bin. Ich denke, es wird wohl Juni werden, bevor die Fräse zum ersten Mal aufheult...
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4372
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#2

Beitrag von filzkopf » 06.05.2012, 11:22

Toll, ne Firebird...
Der Plan davon liegt in meinem Keller, allerdings von der Studio Variante deshalb kann ich deine Details nicht nachschlagen...
Aber freuen würds mich wenn du auch hier dokumentierst
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
Yiti
Halsbauer
Beiträge: 323
Registriert: 27.04.2010, 18:43
Wohnort: X=9,01411 Y=48,70784
Kontaktdaten:

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#3

Beitrag von Yiti » 06.05.2012, 15:26

Nicht ganz scharf, aber als Orientierung nützlich:
Bild
http://www.prostheta.com/drawingboard/2 ... ariations/
;) -Yiti-

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#4

Beitrag von Bastelmann » 06.05.2012, 18:28

Ja, der Plan ist gut. Besser wär er noch, wenn man die Maße lesen könnte :lol: . Ich hab selber den Studio-Plan als 1:1-PDF. Mir fehlen wirklich nur noch die o.g. Abmessungen.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#5

Beitrag von Bastelmann » 06.05.2012, 18:33

filzkopf hat geschrieben:Toll, ne Firebird...
Der Plan davon liegt in meinem Keller, allerdings von der Studio Variante deshalb kann ich deine Details nicht nachschlagen...
Aber freuen würds mich wenn du auch hier dokumentierst
Ok, überredet. Ich mach auch hier ´ne Doku. Los geht´s in einem neuen Thread, sobald sich was Konkretes tut.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4833
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#6

Beitrag von 12stringbassman » 06.05.2012, 19:28

Sehr lobenswerte Entscheidung ;) Es gibt hier ein paar User, die dort "drüben" keine Bilder betrachten können.

Gruß

Matthias
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4017
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#7

Beitrag von bea » 06.05.2012, 19:40

Bastelmann hat geschrieben:... Ich mach auch hier ´ne Doku. Los geht´s in einem neuen Thread, sobald sich was Konkretes tut.
Und zeige bitte auch eine Zusammenfassung Deines fast fertigen Raben...
LG

Beate

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4372
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#8

Beitrag von filzkopf » 06.05.2012, 19:53

Cool, freut mich!!!
Irgendwann im Sommer werd ich auch eine Firebird bauen, dann kann ich ein wenig abschauen; auch wenns bei mir wohl eine mit sehr sehr vielen Modifikationen sein wird...
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9258
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#9

Beitrag von capricky » 06.05.2012, 20:02

Der "Mittelblock" ist 40,6mm dick und 103,2mm breit (4 1/16"). Die Bodenstufe ist 2,8mm, die Deckenstufe 2mm hoch.

capricky

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#10

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 05:55

bea hat geschrieben:
Bastelmann hat geschrieben:... Ich mach auch hier ´ne Doku. Los geht´s in einem neuen Thread, sobald sich was Konkretes tut.
Und zeige bitte auch eine Zusammenfassung Deines fast fertigen Raben...
Nee, ich zeig den Raben hier, wenn er ganz fertig ist.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#11

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 05:57

capricky hat geschrieben:Der "Mittelblock" ist 40,6mm dick und 103,2mm breit (4 1/16"). Die Bodenstufe ist 2,8mm, die Deckenstufe 2mm hoch.

capricky

Herzlichen Dank. Daß der auch am Boden eine Stufe hat, war mir bisher unbekannt und ist mir auch beim Betrachten unzähliger Bilder gar nicht aufgefallen!
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#12

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 06:01

12stringbassman hat geschrieben:Sehr lobenswerte Entscheidung ;) Es gibt hier ein paar User, die dort "drüben" keine Bilder betrachten können.
Na ja, sich da eben anzumelden, ist ja wirklich kein großes Ding.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#13

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 06:06

filzkopf hat geschrieben:Cool, freut mich!!!
Irgendwann im Sommer werd ich auch eine Firebird bauen, dann kann ich ein wenig abschauen; auch wenns bei mir wohl eine mit sehr sehr vielen Modifikationen sein wird...
An welche Modifikationen denkst Du denn? Meine wird im Großen und Ganzen dem Original entsprechen. Ich werde lediglich auf gar keinen Fall die eigenartigen Banjotuner verwenden, weil ich finde, daß die Gitarre damit wie amputiert aussieht. Außerdem werde ich die Korpusseitenteile (aber nicht den Mittelteil) mit einer etwa 6mm starken Ebenholz-Decke anfertigen.

So, ich mach jetzt mal zu dem Projekt `nen Bauthread auf. Titel: "Der Bastelmann bastelt sich ´nen Feuervogel!"
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9258
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#14

Beitrag von capricky » 07.05.2012, 09:05

Bastelmann hat geschrieben:
Na ja, sich da eben anzumelden, ist ja wirklich kein großes Ding.
Doch ist es für einige aus diesem Forum aus "historischen" Gründen schon. Es gilt da eine gewisse Widerwärtigkeitsschwelle zu überwinden. Das hat mit dem Betreiber und einigen Moderatoren jenes Forums zu tun, nicht mit seinen usern.

capricky

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9258
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#15

Beitrag von capricky » 07.05.2012, 09:57

Es gibt da eine gewisse Diskrepanz bei den Maßen, hier das Zitat aus der "Fundstelle" :
the middle section is 4 1/16 " wide and 1 1/2" thick. The "step" off the face of the middle section to the "wings" is 5/64" while the "step" off the back is 7/64"..... The "wings" have a thickness of 1 5/16" next to the center section but they both taper down to 1 3/32" at their sides. The taper goes from center section out towards the side edges of the guitar only.
Möglich, dass ich mich bei der Umrechnung vertan habe, aber wenn ich die Maße von den "Wings" zu dem centerblock und den Stufen betrachte, gibt es da eine gewisse "Unschärfe" von etwa 2mm bei den Stufen...oder eben in den Angaben zur Dicke von Mittelblock oder Flügeln (unabhänging vom "taper" der Flügel)

capricky

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#16

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 10:29

Du mußt Dich verrechnet haben. 38,1 (Centerblock)= 33,3375 (Wing) + 1,984375 + 2,778125 (Stufen)
Paßt genau.
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
12stringbassman
Luthier
Beiträge: 4833
Registriert: 25.04.2010, 09:29
Wohnort: Lkr. EBE
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#17

Beitrag von 12stringbassman » 07.05.2012, 11:25

Bastelmann hat geschrieben:Na ja, sich da eben anzumelden, ist ja wirklich kein großes Ding.
Es geht nichtz um's anmelden, sondern um's wieder-anmelden. Und wie Capricky schon schrieb, gibt es in dieser Angelegenheit gewisse Hemmschwellen zu überwinden :oops: (igitt)
"Haltet Euch von diesen Idioten fern!" (Lemmy Kilmister)
"Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode." (William Shakespeare)

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4372
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#18

Beitrag von filzkopf » 07.05.2012, 18:41

Bastelmann hat geschrieben: An welche Modifikationen denkst Du denn?
Ich werd nur die Form übernehmen; und das Schlagbrett; sonst kommen am Steg ein klassischer Humbucker und am Hals ein P90 rein, ein Floyd Rose Tremolo, alles in schwarz; geleimter Hals statt durchgehendem; und eventuell Bariton Mensur; sollte sie normale Mensur bekommen wird wohl ein 7- Saiter Satz ohne hohe E- Saite verwendet und die Gitarre auf A gedropped ;)
also nicht allzu klassisch ;)

Aber ich freu mich sooo auf deine :)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9258
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#19

Beitrag von capricky » 07.05.2012, 18:47

Bastelmann hat geschrieben:Du mußt Dich verrechnet haben. 38,1 (Centerblock)= 33,3375 (Wing) + 1,984375 + 2,778125 (Stufen)
Paßt genau.
Ich habe mich verrechnet, aus unerfindlichen Gründen waren bei mir 2 1/2" = 40,1mm statt 38,1mm :?

capricky

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#20

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 18:50

@filzkopf:
Was glaubst Du, wie ich mich auf das Teil und auch auf den Bau freue. Seit ich vor kurzem in Münster den guten alten Johnny Winter sah, der die beiden letzten Stücke auf seinem Feuervogel spielte, denk ich, das sowas eine dringend notwendige Bereicherung meiner Klampfensammlung wäre. Und da ich das allemal so gut hinkriege wie die berühmt-berüchtigte Firma Gibson, mach ich´s halt selber. :D
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#21

Beitrag von Bastelmann » 07.05.2012, 18:51

capricky hat geschrieben:
Bastelmann hat geschrieben:Du mußt Dich verrechnet haben. 38,1 (Centerblock)= 33,3375 (Wing) + 1,984375 + 2,778125 (Stufen)
Paßt genau.
Ich habe mich verrechnet, aus unerfindlichen Gründen waren bei mir 2 1/2" = 40,1mm statt 38,1mm :?

capricky
Das soll schon in den besten Familien vorgekommen sein! Und: Vielen Dank für die Angaben. Jetzt kann ich auf die sechste Nachkommastelle genau arbeiten. :D
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Benutzeravatar
Bastelmann
Ober-Fräser
Beiträge: 912
Registriert: 05.05.2012, 07:41
Wohnort: Lippstadt

Re: Frage zu einigen Firebird-Maßen

#22

Beitrag von Bastelmann » 09.05.2012, 09:31

Ein freundlicher Mensch, den ich über ein US-Forum gefunden habe, hat für mich (mit einer "Schiebelehre") die Sperrstreifen an seiner Firebird ausgemessen. Ich stelle die Abmessungen hier mal rein, auf daß andere Suchende hier fündig werden:

"The neck pieces::

41.0; 1.85; 3.40; 1.85; 10.0; 1.85; 3.40; 1.85; 41.0 - all in mm of course!"

Das ergibt addiert 106,2 mm, d.h. eine Differenz von 3,0125 mm zu der oben genannten Gesamtbreite des Mittelblocks von 103,1875 mm (4 1/16"). Möglicherweise gibt es da bei den Gibson-Feuervögeln gewisse Schwankungen; wär ja nicht das erste Mal...
Die Bundesdoofenbeauftragte warnt: "Keine Macht den Doofen!"

Antworten

Zurück zu „Baupläne und Designs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast