Poti-Fräsung vergrößern

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
farin_u
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 10.09.2015, 23:11

Poti-Fräsung vergrößern

Beitrag von farin_u » 24.08.2016, 16:01

hi,

Ich würde gerne bei meiner jetzigen E-Gitarre die Poti-Fräsungen auf rund 2,7mm vergrößern um größere Potiknöpfe (wie bei LP) hinauf zugeben.

Der Body ist schon lackiert und ich würde gerne wissen ob es denoch noch möglich ist, das Vorhaben risikoarm zu machen. (think)
Die Gitarre: (Lack unbekannt werde ich nachfragen beim Gitarrenbauer)
https://picload.org/image/rrcwppio/img_ ... 172143.jpg

Die Potiknöpfe sind zum Teil im Body versenkt. Die chromen Potiknöpfe würden durch die Breiteren ersetzt werden.
Sieht einfach besser aus damit. (dance a)

Welchen Fräser brauche ich dazu? So einen?:
https://www.amazon.de/OREN-s-r-o-Flachf ... 4ser+26+mm

Sicherheitshalber würde ich den Body mit Klebeband in der Nähe zu den Löchern zukleben, damit der nicht zerkratzt wird oder abblättert.

lg Farin

Benutzeravatar
Bermann
Ober-Fräser
Beiträge: 593
Registriert: 23.04.2010, 19:48

Re: Poti-Fräsung vergrößern

Beitrag von Bermann » 24.08.2016, 18:04

Hallo Farin,
ich finde es sehr riskant so etwas bei einer dermaßen empfindlichen Oberfläche wie hier (Chromlack) nachträglich eine Versenkung der Potiknöpfe zu vergrößern. Der Lack dürfte sehr hart sein und evtl. zum Reißen neigen. Falls Dein Problem "nur" die zu kurzen Potiachsen sein sollten, wären langachsige Potis, wie sie bei den Les Pauls verwendet werden eine Lösung.
Falls Du auf-fräsen willst, solltest Du das mit einem "Forstner Bohrer" in 26mm machen. hier ein Link zu einem Beispiel:
http://www.amazon.de/Hitachi-Bohrer-For ... hrer+26+mm

Zum genauen Zentrieren des Bohrers benötigst Du eine runde Holzscheibe, die die jetzige Knopf-Senkung ausfüllt. Bei der Scheibe wird das Zentrum genau angezeichnet und mit einem 2mm Bohrer durchbohrt.
Diese Bohrung dient als Führung für den Zentrierdorn des Forstnerbohrers. Bei etwas Geschick kann man die Bohrung mit der Handbohrmaschine machen (sie muß ja nur 2-5 mm Tief sein, je nach Geschmack), die Drehzahl sollte nicht zu hoch sein, damit der Lack nicht einreißt und Du solltest sehr wenig Druck aufwenden. Wenn alle Bohrungen erledigt sind würde ich die Kanten der neuen Bohrung mit 320er Schleifpapier fein brechen (= minimal abrunden) und das Innere der Bohrung mit einem Pinsel Matt-Schwarz lackieren.


Gruß Hermann

farin_u
Neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 10.09.2015, 23:11

Re: Poti-Fräsung vergrößern

Beitrag von farin_u » 24.08.2016, 20:49

Super danke für deine ausführliche Antwort!
Ja, ich hatte auch vor das ganze dann mit matt-schwarz zu bepinseln.

Jetzt muss ich mir nur noch die Mut ansparen. :D
Vielen Dank für die Info.

lg farin

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast