Halsbruch Ibanez

Alles um einen alten Schatz aufzufrischen ... auch am Finish
Antworten
Benutzeravatar
hansg
Ober-Fräser
Beiträge: 954
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Danksagung erhalten: 7 Mal

Halsbruch Ibanez

#1

Beitrag von hansg » 16.05.2014, 00:55

Beim heutigen Stammtisch hat mir ein Kumpel seine Ibanez Westerngitarre mitgegeben.
Das ist ein Instrument der 300EUR Klasse, und die ist so unglücklich hingefallen dass der Hals abgebrochen ist.

Der Bruch an sich ist recht sauber. Hier ist auch nicht das Holz gebrochen, sondern es ist eine
eine Leimstelle aufgegangen.
Ich weiß jetzt nicht mit welchem Leim Ibanez Halsteile verleimt, aber Leimreste sind nur auf den Fotos
mit Blitzlicht zu erahnen. Bei normaler Beleuchtung sieht es aus wie blankes Holz.
Wie würdet Ihr das Kleben? Entfetten und Epoxy? oder was anderes?

Was mir aber noch mehr Sorgen macht ist der Lackabplatzer über der Bruchstelle.
Die Gitarre ist eigentlich gar nicht Lackiert, sondern Hochglanz beschichtet.
Die Schicht dürfte ca. 1 mm dick sein.
Die erste Idee wäre ausspachteln und dann Nachlackieren.
Mit was würdet Ihr so etwas Spachteln?
Beste Grüße
Hans

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5906
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Halsbruch Ibanez

#2

Beitrag von Poldi » 16.05.2014, 05:16

Womit haben die denn geklebt? Mit UHU-Alleskleber?
Ich würde zu Epoxi greifen, das ist Spaltfüllend und man braucht die Klebestellen nicht so stark zwingen.
Etwas Wärme mit dem Haarfön erhöht die Festigkeit.
Spachteln mit Feinspachtel aus dem KFZ-Bereich.

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Halsbruch Ibanez

#3

Beitrag von dreizehnbass » 16.05.2014, 19:11

hier hat wohl die Leimfuge des Halsfußes versagt.
Epoxy wie zuvor erwähnt.

Den Lackfehler zu beseitigen ist da aber aufwändiger. Fehlenden Lack auffüllen (spachteln, schleifen)
Dann alles neu Lackieren...

lg
d
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
hansg
Ober-Fräser
Beiträge: 954
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Halsbruch Ibanez

#4

Beitrag von hansg » 16.05.2014, 20:26

Die Verleimung der Gitarre ist ohnehin etwas seltsam.
Hier wurde offensichtlich zuerst der Hals und der Body komplett lackiert
und dann der Hals eingeklebt.
Hier sind also nicht die Hölzer, sondern die lackierten Flächen miteinander verleimt. (think)

Ich denke auch dass ich zum Kleben Epoxy verwenden werde.
Von dem Lackabplatzer habe ich auch noch ein Stückchen gefunden. Es ist exakt 0,6mm stark.
Das wird ohne Spachteln sowieso nicht funktionieren.



Gruss
Hans

Benutzeravatar
hansg
Ober-Fräser
Beiträge: 954
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Halsbruch Ibanez

#5

Beitrag von hansg » 18.05.2014, 20:23

Inzwischen ist auch klar warum der Hals gebrochen ist.
Ich hatte mich beim zusammenstecken der Teile schon etwas gewundert dass sich irgendwie
nicht richtig zusammenpassten.
da blieb immer ein kleiner Spalt von ca 1mm.
Der Übeltäter war hier der Trussrod. Der ist etwas zu schräg eingebaut.
Nachdem der TR mit Farbe eingepinselt, und das Ganze nochmal zusammengesteckt wurde
war auch klar dass er voll am Halsblock aufliegt.
Damit stand die Leimstelle am Hals ständig unter Spannung.

Nachdem das ausgebessert war wurde der Hals mit Epoxy wieder festgeklebt.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
hansg
Ober-Fräser
Beiträge: 954
Registriert: 23.04.2010, 15:41
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Halsbruch Ibanez

#6

Beitrag von hansg » 24.05.2014, 23:14

Der Lackabplatzer wurde mit Epoxy und Ebenholzstaub gefüllt und verschliffen,
und dann wurde die Stelle nochmal nachgeschwärzt.
Eigentlich müsste die komplette Halsrückseite auch noch neu lackiert werden,
aber der Besitzer ist mit dem Ergebnis auch so zufrieden.
Gruss
Hans

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 751
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Halsbruch Ibanez

#7

Beitrag von sunrisebrasil » 25.05.2014, 01:00

Cool, saubere Arbeit
Gruss
Markus

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5906
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Halsbruch Ibanez

#8

Beitrag von Poldi » 25.05.2014, 18:51

Gut gemacht.. ... und wenn der Besitzer auch zufrieden ist, dann ist doch alles i.O.

Antworten

Zurück zu „Restaurieren und Reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste