Zusammenbau Strat

Wie setze ich einen Bausatz zusammen. Was muss ich mit dieser Schraube tun?
Antworten
farin_u
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 10.09.2015, 23:11

Zusammenbau Strat

#1

Beitrag von farin_u » 12.02.2017, 17:41

Hallo,

Ich habe einen Korpus und Hals nach meinen Wünschen relativ günstig fertigen lassen. (als Leadgitarre geplant)
Nun bin ich beim Zusammenbau.
Es handelt sich um eine Strat mit scalloped Neck. Der Body ist dünner als sonst um die 40mm.
Brücke: Schaller 3D
Vorübergehend habe ich einen Hals mit Rosewood-Griffbrett eingebaut, habe dadurch die Brücke schon einbauen können.

Ich bin diesbezüglich noch Anfänger, folgendes ist mir passiert.
Beim Ausbauen des Sattels ist dieser zersplittert zusätzlich ist einiges an Holz dass zu den Tunern hin lag, ausgerissen.
Ich habe dafür nun einen Roller-Sattel bestellt, um das Problem auch optisch ansprechend, zu lösen. Ich habe die Ausrisse mit Schleifpapier bearbeitet.
Geht die Kombination Roller-Sattel, Scalloped Neck mit S.O.S compensated sattel überhaupt?

Leider passte der Hals nicht in die Halstasche, daher habe ich den Hals abgeschliffen. Jetzt passt`s zum Glück.
Welche Farbmischung muss ich verwenden um die selbe Färbung wie die Ursprüngliche zu erhalten? Oder muss ich alles abschleifen und neu auftragen?

Mir ist aufgefallen, dass es unterschiedliche Schraubenlängen für die 4 Schrauben die Hals und Korpus verbinden, gibt. Meine Gitarre vom Gitarrenbauer hat kürzere insgesamt 29mm lang, die anderen sind ca 32mm lang. Gibt es schwarze Schrauben die 29mm lang sind und Torx haben, wenn ja wo? Was für ein Gewinde haben diese? Im Baumarkt gibt es sie nicht, zumindest nicht bei dem wo ich war.

Da Korpus und Hals nicht vom selben Produzenten stammen, passen die Schrauben zwar rein, verlaufen dann aber schief. (unterschiedliche Bohrungen)
Ich werde die Löcher im Hals aufbohren und mit Dübel und Leim verschließen. Dann neubohren.
Sollte ich die Halsbohrungen durch die vorhandenen Korpusbohrungen durchführen? Dh. Korpus und Hals ist zusammengebaut beim Bohren.
Dateianhänge

Benutzeravatar
bigherb
Zargenbieger
Beiträge: 1291
Registriert: 27.04.2010, 13:48

Re: Zusammenbau Strat

#2

Beitrag von bigherb » 13.02.2017, 15:19

Da die Profis sich charmant zurückhalten, möchte ich dir folgenden Tipp geben. Das Verdübeln der "falschen" Bohrungen im alternativen Hals ist schon mal richtig. Nun schleifst du die bestimmt etwas überstehenden Dübel bündig bis auf die Fläche des Halsfußes. Anschließend steckst du den Hals in die Halstasche. Der sollte schon stramm passen. Etwas korrigieren kannst du die Richtung mittels Furnierstreifchen. Mit einem Kreuzschraubenzieher, der in etwa gerade durch die Bohrungen des Korpus passt, drehst du dir Markierungen in die Halssohle. Die dienen nun als Bohrmarkierung und es sollte anschließend problemlos passen.
Möglicherweise ist das nicht ganz korrekt aber so habe ich es bisher immer gemacht.

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4344
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Zusammenbau Strat

#3

Beitrag von filzkopf » 13.02.2017, 16:36

Hey!

-ob die Kombination aus Sattel und Kompensation funktioniert musst du selber probieren, denke schon; aber: dadurch verlierst du ja den Sinn eines Rollensattels, da die Saiten ja zusätzlich am kompensierten Sattel aufliegen, oder hab ich einen Denkfehler? Das scallopte Griffbrett ist hierfür kein Problem.

-die Farbe genau zu treffen ist leider nicht sehr einfach, da der Lack wohl abgedunkelt war. Du musst also eine Lack verwenden, welcher die selbe Farbe hat. Eingefärbten Nitrolack aus der Dose erhältst du beim Gitarrenbastler. Aber wo hast du denn den Hals gekauft? Vlt bekommst du hier ein paar Infos?

-die Löcher am Hals würde ich zudübeln, und bündig schleifen. Anschließend steckst du einen Holzbohrer mit Zentrierspitzedurch die Löcher am Body, nun solltest du den genauen Mittelpunkt der Bohrungen haben. Anschließend bohrst du die Löcher am besten mit einer Standbohrmaschine, und achte darauf, das sie komplett gerade in den Hals gehen.
Achja, bist du dir sicher das die Mensur nach dem Halswechsel noch stimmt? Der Abstand vom Sattel zum zwölften Bund sollte genau so lang sein wie der Abstand vom 12ten Bund zur Bridge.

-zu den Schrauben hab ich leider keine Quelle

Viel Spaß beim Zusammenbauen!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#19 #20 #21 #22

Benutzeravatar
MiLe
Zargenbieger
Beiträge: 1879
Registriert: 28.12.2013, 13:51
Wohnort: Saarbrücken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenbau Strat

#4

Beitrag von MiLe » 13.02.2017, 16:38

moin,
ich versuche auch mal, was beizutragen:

Schwarze Holz-Torx-Senkkopf-Holzrschrauben in 29 mm dürften wohl kaum aufzutreiben sein, die Standardlängen sind 16-20-25-30...mm. Da hilft nur die Suche bei den gängigen Schrauben-Onlinehändlern, z.B. https://www.schrauben-shop.de/ArticleDe ... AKNUM=4405 oder ähnliche, die bei Google nach den Suchbegriffen "Schrauben online" auftauchen, die Auswahl ist mit einem Baumarkt nicht zu vergleichen.
Miss besser erst mal nach, ob auch 30mm passen oder 25 mm ausreichen. Was auch geht ist, eine etwas zu lange Schraube nicht ganz einzudrehen (damit quasi das Gewinde ins Holz vorzuschneiden) und dann vor dem völligen Versenken die Spitze zu kürzen.

Ich hoffe nur, der neue Hals hat die gleiche Dicke/Winkel wie der erste, mit dem die 3D6 eingepasst wurde. (think)

Soweit ich das sehe halte ich die Kombi Rollensattel-SOS für sportlich. Da die Höhe der Saiten über dem 1. Bund bei Rollensätteln nicht einfach per Schlitztiefe "einstellbar" ist, muss für eine Anpassung der gesamte Sattel weiter in den Hals eingelassen werden. Ohne etwas Erfahrung und entsprechendes Werkzeug würde ich mich da nicht rantrauen, denn da geht's um 1/10 mm.
On das Unterfüttern mit Shims etc. einer guten Schwingungsübertragung zuträglich ist, ist nochmal eine andere Frage, teuer sind die Teile außerdem auch noch.
Ansonsten sehe ich wie Simon den Sinn eines Rollensattels bei einer SOS Kompensation nur begrenzt. Zumal es kein Tremolo gibt, was die Saiten übermäßig spannt und entspannt.
Beste Grüße

Michael

farin_u
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 10.09.2015, 23:11

Re: Zusammenbau Strat

#5

Beitrag von farin_u » 14.02.2017, 22:12

Danke euch drei für eure Antworten!

chja, bist du dir sicher das die Mensur nach dem Halswechsel noch stimmt? Denke schon die gesamte Länge muss dann sowieso mit Brücke abgestimmt werden.

Der kompensierte SOS Sattel ist eine Auflage die vor dem eigentlichen Sattel angebracht wird.

Aber wo hast du denn den Hals gekauft? Aus China, muss nochmals rückfragen wegen lack.

Soweit ich das sehe halte ich die Kombi Rollensattel-SOS für sportlich. Ich habe auch ein paar normale Sattel hier herumliegen allerdings würde ich dann meinen kleinen Unfall noch versuchen zu vertuschen. Siehe Bild

Ich hoffe nur, der neue Hals hat die gleiche Dicke/Winkel wie der erste, mit dem die 3D6 eingepasst wurde. Nein leider nicht ganz, 1mm ist der Ahornhals dicker aufgrund der Jumbobünde denke ich.

Ich werde am Wochenende weiterarbeiten. Vielen Dank! (clap3)
Ich melde mich (dance a)

Antworten

Zurück zu „Auf- und Zusammenbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast