Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

Einstellung des Instrumentes: Optimaler Saitenabstand, Bundreinheit usw.
Antworten
Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 185
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#1

Beitrag von Felix H. » 02.10.2017, 08:30

Hallo zusammen,

meine erste selbst gebaute Hardtail Strat hält die Stimmung nicht und ich verstehe nicht so ganz genau warum?!

Diw Mechaniken sind gestaggerte von Fender, aus der American Standard Serie, an für sich gute Mechaniken, vermute hier nicht das Problem.

Die feste Brücke, wie gesagt Hardtail, ist ebenfalls von Fender, aus gleicher Serie mit massiven Reiter.

Beim Spielen, überwiegend Akkorde keine wilden Bendings, ist nach ca. 5 Minuten fast jede Saite um einen halben Ton verstimmt?

Der Sattel ist würde ich sagen gut gekerbt, so dass dort nichts "klemmen" bleibt, aber auch nicht zu groß gekerbt.

Ich hab auch keine Stringtrees verwendet, wo es noch mal zu Reibung o.ä. kommen könnte, da ja staggered Mechaniken verwendet wurden.

Ich hab eine Vermutung, hoffe dass dies nicht der Fall ist...

...ich muss zugeben das ich die Halstasche nicht 100% sauber gefräst habe und den Hals beim bearbeiten recht dünn gefeilt hab, da ich dünne Hälse bevorzuge.

Meine Bedenken sind das diese Kombination, aus schlechter Halstasche und einem schwachen Hals, der zu sehr nachgibt und zu flexibel ist zu dem Problem führen?!

Ich würde es ja mit einem anderen Hals testen, leider hat die Halstasche nicht das Standardmass, so dass ein Standardhals nicht passt. :(

Was meint ihr? Könnte dies an der Klampfe der Grund für die Bestimmung sein. Bin für alle Tipps dankbar, ist die erste Klampfe, da hängt das Herz dran.

LG
Felix

Benutzeravatar
armfri
Planer
Beiträge: 53
Registriert: 02.08.2014, 10:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#2

Beitrag von armfri » 02.10.2017, 08:41

Hallo Felix.
Hilfreich wäre zu wissen, ob sich auch die Saitenlage und Saitenhöhe am höchten Bund verändert.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 185
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#3

Beitrag von Felix H. » 02.10.2017, 08:43

Hallo Armin,

Guter Tipp, dass muss ich prüfen, diese Idee kam mir gar nicht.

LG
Felix

Benutzeravatar
wasduwolle
Board-Admin
Beiträge: 1296
Registriert: 23.04.2010, 19:04
Wohnort: Bühl, Baden
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#4

Beitrag von wasduwolle » 02.10.2017, 09:09

Hi Armin,
Das hier sind die Punkte die ich machen würde:
Kontrolle der Mechaniken Post: wieviel Umwicklungen sind drauf, sind die sauber oder durcheinander, Stramm oder ist da noch luft

Nach dem Aufziehen der neuen Saiten muss die Luft beseitigt werden, benden, benden benden
Sattel kontrollieren:
Stimmen
Spiel einen Ton
Drück die gespielte Saite zwischen Mechanik und Sattel runter
Kontrollier die Stimmung, die sollte wieder 100% bei dem ursprünglichen Ton sein
Wenn nicht, ist der Sattel das Problem, dh zb. Einlaufradien schleifen, Kerbe vergrössern, Graphit schmieren
Bei einer Hardtail könnte es auch noch an der Brücke liegen, durch umlenkung der Saiten ohne ausreichende Radien, z b bei String through body....
Meine Vermutung ist aber der Sattel
Grüsse
Wasduwolle
Der Hals ist ein federndes System, daran liegt es wahrscheinlich nicht

Benutzeravatar
armfri
Planer
Beiträge: 53
Registriert: 02.08.2014, 10:57
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#5

Beitrag von armfri » 02.10.2017, 09:18

Die saubere stramme Umwicklung wäre auch meine nächste Option gewesen, Wolfgang.
Soweit ich dieses Problem hätte :-P
Gruß
Armin

KNGuitars
Planer
Beiträge: 64
Registriert: 28.02.2017, 10:30
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#6

Beitrag von KNGuitars » 02.10.2017, 10:11

Die Saiten sind aber schon ein paar mal gestimmt worden, oder? bei neuen Saiten hält sich die Stimmung nie ....
lg klaus

Benutzeravatar
DoubleC
Zargenbieger
Beiträge: 1523
Registriert: 25.04.2010, 16:18
Wohnort: Uff 'n Funkturm
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#7

Beitrag von DoubleC » 02.10.2017, 11:16

Das mit der Verstimmung der Saiten müsstest Du genauer erklären:
  • - Verstimmen die sich beim Akkordspiel (Windmühlentechnik oder Superdünnesaitenfrappanplektrumstreicheltechnik?) die Saiten um einen Halbston nach oben oder nach unten?
    - Läuft das Stimmen gleichmässig, oder hakt es → zu enge Sattelkerben
    - Ist das Verstimmen der Saiten irgendwann zu Ende?
    - betrifft es ALLE 6 Saiten (obenuntenrechtslinksvornehinten)?
Selbst bei einem zu dünnen Hals ist irgendwann ein Gleichgewicht zwischen Saitenzug und Gegenzug durch den Hals erreicht, heisst, dass der Hals "korrekt" gespannt ist.

So ein gleichmässiges nicht enden wollendes immer tiefer werden deŕ Saiten kann eigentlich nur 5 Gründe haben:
  • - Die Saiten rutschen aus den Mechaniken
    - Die Halsverschraubung ist "locker"
    - Der Steg ist nicht richtig verschraubt (bei Top-Loader)
    - Die Saitenhülsen bohren sich durch den Korpus (string through body)
    - Mechaniken (alle 6!) sind Müll und geben nach
oder Du hast die Saiten nicht genug vorgedehnt und zuviele Wicklungen auf dem Mechanikschaft..........oder Du kommst aus der Kälte in eine Tropenübungsumgebung. Machmal kann auch das Klötenende (Ballend) einer Saite nicht richtig fixiert sein........ist mir in 38 Jahren Praxis 1x passiert....bei einer Saite

Mehr kann es nicht sein.

Gruesze


DoubleC

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4144
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#8

Beitrag von bea » 02.10.2017, 13:01

Was noch sein kann: bei Mechaniken mit angeschraubten Griffen deren Schrauben nachziehen. Wenn die nicht fest genug sind, geben sie tatsächlich gerne mal nach. Auch hochwertige (Schaller!).
LG

Beate

Benutzeravatar
capricky
Moderator
Beiträge: 9356
Registriert: 23.04.2010, 13:43
Wohnort: In Karl seinem Adlernest
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#9

Beitrag von capricky » 02.10.2017, 13:39

Zur Orientierung wäre gut zu wissen, welche Saitenmarke in welche Stärke Du verwendest.
Ansonsten teile ich den Verdacht "Saitenvorrat auf den Wickelwellen der Mechaniken und Saiten nicht ausreichend "gedehnt".
Damit ist aber bei Stahlsaiten auch das Festziehen der Wicklung (2 reichen!) auf den Wickelwellen gemeint.

capricky

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 185
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erste Eigenbau Hardtail Gitarre hält Stimmung nich

#10

Beitrag von Felix H. » 12.10.2017, 16:54

Dank eurer diverse Vorschläge, habe ich ein Paar Änderungen vorgenommen, seit dem ist es auch besser, aber immer noch nicht 100%... (think)

1.) Den einfachen Kunststoffsattel habe ich gegen einen aus Graphit ausgetauscht, und die Sattelschlitze V förmig zu den Mechaniken hin "geöffnet" und passend für die 0.10er Saiten ausgefeilt
2.) Nur noch 2 Windungen beim aufziehen der Saiten bei den umwobenen Saiten und 3 bei den nicht umwobenen
3.) Andere Technik beim Aufwickeln der Saiten benutzt mit sogenanntem "Locking" Knoten
4.) Silikonöl auf Sattel und Reiter

P.S: Zum Setup und Bau benutze ich immer die Billigsaiten vom großen "T" die so einen ähnlichen Namen haben wie eine amerikanische Motorradmarke, sind vielleicht(?) auch nicht die besten, haben aber recht gute Bewertungen und sind mit 1,50EUR eben erschwinglich, da ich während der Bauphase locker bis zu 5 Sätze an Saiten verbrauche.

Ich habe bemerkt das meine Klampfe sehr empfindlich ist, beim Thema "Gravitation" und Stimmstabilität?! Sprich je nachdem ob diese liegend eingestellt wird, oder in Spielposition ändert sich das Tuning fast um einen halben Ton am Stimmgerät! Das kenne ich zwar von allen meinen Gitarren, aber halt nicht so extrem um einen halben Ton?! Den Pickup habe ich auch noch tiefer geschraubt, um die Magnetische "Zugkraft" auf die Saiten zu minimieren, wobei diese wahrscheinlich eh komplett vernachlässigbar ist, versuche halt alles.

Evtl. kann ich noch bessere Saiten versuchen, oder einen selbstschmierenden Tusq Sattel, weiß nicht in wie weit der angebliche Graphit Sattel, wirklich aus Graphit besteht.

Ich habe einfach das Gefühl das meine unsaubere Halstaschenfräsung (die ich bereits verbessert hab), der Schwache Hals (kein Quartersawn + zu dünn) und meine mangelnde Erfahrung es an dieser Klampfe nicht besser hinbekommen als der Zustand der jetzt durch die obigen Modifikationen gemacht wurde, erreicht werden kann

Danke euch in jedem Fall für alle Tipps, wieder etwas dazugelernt - bin da halt eben noch sehr frisch in den Bereich und recht unerfahren :)

Antworten

Zurück zu „Setup“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast