Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

Einstellung des Instrumentes: Optimaler Saitenabstand, Bundreinheit usw.
Antworten
Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 158
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 3 Mal

Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#1

Beitrag von Felix H. » 28.07.2017, 09:28

Hallo zusammen,

ich verzweifel ein wenig beim Setup meiner ersten Eigenbaustrat und brauche bitte eure Hilfe.

Die Gitarre ist fast fertig, im Prinzip fehlt nur noch der Lack.
Es ergeben sich nun jedoch ein Paar Schwierigkeiten beim Setup und mir ist nicht klar wo das Problem liegt :?:

Bei der Strat handelt es sich um eine Hardtail, ohne Tremolo. Als Brücke habe ich einen original Fender American Standard Steg genommen:
http://www.mojotone.com/fender-american ... 119042.jpg

Schon von beginn an war die Saitenlage für die Brücke viel zu flach, so dass die Saiten selbst in der höchsten Stellung der Reiter auf den Bundstäbchen auflagen.

Bei den Maßen für Halsfuß und Halstasche habe ich mich an einer Standard Strat gehalten. Die Halstasche hatte zu beginn eine tiefe von 16mm, was offenbar für diese Brücke noch zu hoch war. Ich habe die Halstasche dann um 2mm runter gefräst und prinzipiell passt es nun besser.

Allerdings bekomme ich die Klampfe nicht sauber eingestellt, da es immer irgendwo Schnarrt?!
Ich hab zwar jetzt nicht die mega Erfahrung, habe aber auch schon ein Paar Strats eingestellt und
mir ist hier einfach nicht klar wo der Fehler liegt?

Folgendes Habe ich unternommen:

Ich habe am Halsstab versucht die Justierung vorzunehmen, passt diese dann z.B. an den unteren Bünden, so scheppert es dann in den mittleren Lagen an den Bünden bzw. weiter in den oberen lagen. Entspanne ich den Halsstab wieder, muss ich die Reiter so Hochstellen, damit es nicht mehr scheppert, dass fast schon kein Gewinde mehr übrig ist und die Saitenlage viel zu hoch ist?!

Die Bünde habe ich abgerichtet, bei Kerzen gerade eingestelltem Hals. Auch habe ich alle Bundstäbchen mit einem "Rocker" abgeklappert
bis diese perfekt abgerichtet waren.

Ich habe dann versucht mit einem "Shim" zu arbeiten um den Halswinkel anzupassen, auch das hilft nicht wirklich?
Ich dachte dann das die Halstasche zu tief ist und habe ein komplettes 0,5mm starkes Furnier in die gesamte Halstasche
passgenau eingelegt, aber auch das hilft nicht?

(think)

Mittlerweile habe ich zwei Vermutungen:

1.) Ich habe evtl. meinen Sattel etwas zu tief gekerbt, dadurch ist die Saitenlage schon vom 1. Bund an etwas zu tief
2.) Ich muss die Bundstäbe 17-22 etwas runterfeilen (Habe was von Fallaway gelesen im Netz)


Kann dies sein, oder hat jemand von euch aus eurer Erfahrung noch andere Ideen? Ich kann auch heute Abend gerne Bilder posten, wenn Ihr mir sagt welche Teile ich zu Analyse fotografieren oder messen soll?


Lg
Felix

Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
Beiträge: 2005
Registriert: 12.01.2015, 12:46
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#2

Beitrag von hatta » 28.07.2017, 11:32

Wie tief hast du denn den Sattel gekerbt? Bzw. wie hast du die Kerbentiefe festgelegt?
Gruß
Harald

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5801
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#3

Beitrag von Poldi » 28.07.2017, 12:19

Ich sag jetzt einfach mal aus der Ferne das die Halstasche nicht tief genug gefräßt ist.
Halstasche noch mal um 2mm tiefer fräsen und dann event. den Halswinkel mit einem Shim anpassen.
Aufpassen das die Halstasche parallel zu Body verläuft und nicht zum Ende hin abfällt.
Auch würde ich die Bundabrichtung noch mal kontrollieren, und zwar bei einem gerade gestellten Hals mit einem Haarlineal o.ä.,
nicht mit dem Fretrocker. Damit kann man sich auch mal ganz schnell einen Bogen über die gesamte Länge reinschleifen.
Die Sattelkerben kontrollierst Du in dem Du die Saiten im 2. Bund runterdrückst, dann sollte der Abstand Saite 1. Bund bei der E-Saite ca.
0,5mm und bei der e-Seite ca. 0,3mm sein, etwas tiefer geht auch.

Benutzeravatar
zappl
Ober-Fräser
Beiträge: 775
Registriert: 09.02.2016, 19:58
Wohnort: 56xxx
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#4

Beitrag von zappl » 28.07.2017, 12:40

Vermute hier auch, dass die Halstasche noch tiefer müsste.

Zur Kontrolle: Wo kommst du raus wenn du ein langes Lineal über die Bünde bis hin zur Brücke legst? Vermutlich deutlich überhalb der Saitenreiter?

Der Abstand von Bunddraht Oberseite zur (ebenen) Korpusfläche sollte der Höhe von niedrigst eingestellten Saitenreitern entsprechen. Danach richtet sich dann auch die Halstaschentiefe.
Gruß, Sebastian
#1 #2 #3 #4

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 158
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#5

Beitrag von Felix H. » 28.07.2017, 14:10

Hallo zusammen,

da ich noch auf der Arbeit sitze, werde ich die Tipps heute Abend oder morgen mal ausprobieren.

Zu dem Hinweis das die Bünde nicht alleine mit dem Fretrocker abgerichtet werden sollen muss ich gestehen dahab ich mich falsch ausgedrückt. Natürlich kontrolliere ich dies auch mit einem langen Lineal. Rein messtechnisch betrachtet sollten die Bünde sauber abgerichtet sein! Was ich allerdings nicht gemacht habe, ist die Bünde 17-22 noch mal ein wenig mehr abzurichten damit sie etwas mehr abfallen um einen Winkel zu erhalten. (think)

Die Tiefe der Halstasche hab ich zwar auch in Verdacht, da ich diese aber bereits nach gefräst und sie schon recht dünn und "fragil" wirkt, würde ich da ungern noch mal dran.

Evtl. bearbeite ich da lieber noch mal den Halsfuß, allerdings habe ich dort mit Gewindehülsen gearbeitet und diese noch mal "verspachtelt, da muss ich einfach mal schauen?!

Stutzig macht mit das mit der Halstaschemntiefe aber schon, denn als Beispie sind die Sidedots schon halb von der Halstasche verdeckt, gehe ich noch mal um 2mm tiefer dann sieht man diese nicht mehr.

Ich messe zuhause noch mal und poste mal ein paar Bilder, dann kann ich auch genaueres zum Sattel/Kerbung usw. durchgeben.

In jedem Fall vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Lg
Felix

Benutzeravatar
bigherb
Zargenbieger
Beiträge: 1291
Registriert: 27.04.2010, 13:48

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#6

Beitrag von bigherb » 29.07.2017, 14:51

Da stimmt aber was ganz und gar nicht. Wenn die Side Dots bereits unter der Korpuskante verschwinden sollte der Hals zu tief liegen. Wie dick ist er denn ? Normal sind etwa 26mm für eine Strat. Ist der Halsfuß schräg ?
Mach doch mal Fotos und stell sie ein.

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 158
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#7

Beitrag von Felix H. » 31.07.2017, 09:32

Hallo,

ich hab mich am WE noch mal der Klampfe gewidmet und blöder weise mein Smartphone in der Wohnung vergessen, darum auch keine Fotos gemacht. :oops:

Ich habe ein wenig gegoogelt und ein paar Ami Foren gefunden wo die Fender American Standard Hartdail Brücke diskutiert wurde.
Dort hatten offenbar einige der Bastler genau die gleichen Probleme wie ich. In der Tat ist die Tiefe der Halstasche für die American Standard Hardtail Brücke etwas tiefer gefräst als bei den normalen bzw. MIM/Indonesien/China. Begründet ist dies damit, weil die Grundplatte etwas massiver gearbeitet ist und somit etwas "dicker" ist als die normale. Auch die Reiter sind massiver und etwas höher gearbeitet als die Stahlblechreiter, wodurch sie auch ein paar Zehntel höher liegen als die normalen. Dies in Summe ergibt wohl den Unterschied?! Wer es nachlesen mag findet die Infos unter anderem hier (hab nicht mehr alle Foren gefunden in denen ich unterwegs war) :

http://www.unofficialwarmoth.com/index. ... ic=15376.0

Ich habe nun mehrere Sachen verändert und es passt jetzt wunderbar! Ich habe als erstes die unteren Bünde (17-22) etwas weiter abgerichtet als den Rest (Amis reden da von Fallaway?). Dann habe ich die Halstasche um 1mm abgefräst, weiter wollte ich nicht, da mir
diese eh schon zu dünn erscheint.

Da es anschließend immer noch nicht ganz gereicht hat, habe ich den Halsfuß noch um 1mm runter geschliffen, so dass es nun endlich passt! Da mir aber nun die Bünde 17-22 etwas zu wenig fleisch haben, werde ich den Halsfuß noch mal um 1mm abschleifen und die unteren Bünde noch mal neu machen und nur ganz leicht abfeilen, da hab ich es etwas zu gut gemeint. :D

Falls Ihr also mal vor habt diese Hardtail Brücke zu verbauen, so muss die Halstasche auf jeden Fall etwas tiefer gefräst werden.

Lg
Felix

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5801
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#8

Beitrag von Poldi » 31.07.2017, 11:42

Na, hab ich doch gesagt. :lol:

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 158
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#9

Beitrag von Felix H. » 31.07.2017, 20:40

Poldi hat geschrieben:
31.07.2017, 11:42
Na, hab ich doch gesagt. :lol:

Japp, und Recht hattest Du, vielen Dank!!

Benutzeravatar
Felix H.
Holzkäufer
Beiträge: 158
Registriert: 14.10.2015, 19:37
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Erster Selbstbau - Probleme mit Setup und Saitenabstand

#10

Beitrag von Felix H. » 31.07.2017, 20:55

Anbei mal ein Paar Bilder
Dateianhänge

Antworten

Zurück zu „Setup“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast