Bassgambe 2015

Sonstige Saiteninstrumente wie Ukulelen, Mandolinen ... auch elektrische

Moderator: jhg

kaguit
Planer
Beiträge: 94
Registriert: 13.06.2010, 11:40

Re: Bassgambe 2015

#26

Beitrag von kaguit » 10.05.2015, 23:40

Ich danke Dir wieder einmal dass Du Deine Arbeit hier zur Schau stellst !!!
KUNST !!!-...werk...
RESPEKT

LG
kaguit

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3635
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Bassgambe 2015

#27

Beitrag von bea » 11.05.2015, 16:44

Absolut.

Und ich bin schon mal gespannt auf die Bassgambe 2016...
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#28

Beitrag von dreizehnbass » 11.05.2015, 20:32

bea hat geschrieben:Absolut.

Und ich bin schon mal gespannt auf die Bassgambe 2016...
Vielleicht kommt noch eine 2015_2 ;) mal sehen. Schön wärs.

Die Inlays an der Rückseite sind heute reingekommen und der Hals ist auch schon gerundet. Der Rohbau ist also
fast fertig. Die Decke wird noch mit der Ziehklinge bearbeitet damit die Struktur der Fichte rauskommt (Harte Jahre werden abgetragen und die weichen stehen etwas über). Die Oberfläche wird dadurch etwas riffelig. Mir gefällts so besser als wenn es Babypopo glatt ist.

Das mehrteilige Griffbrett und der Saitenhalter kommen dann als nächstes. Das Griffbrett wird einen Fichtenkern erhalten mit seitlichen Ahornleisten als Begrenzung. Über die Wölbung kommt dann ein 1,5mm Furnier wohl auch mit Inlays....
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
ThomLe
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 10.03.2015, 17:09
Wohnort: Berlin

Re: Bassgambe 2015

#29

Beitrag von ThomLe » 12.05.2015, 06:22

Wirklich:
Die Schnitzarbeiten sind Oberklasse!

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3635
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Bassgambe 2015

#30

Beitrag von bea » 12.05.2015, 10:27

dreizehnbass hat geschrieben:
bea hat geschrieben: Vielleicht kommt noch eine 2015_2 ;) mal sehen. Schön wärs.
Dann drück ich Dir die Daumen.
Bassgamben finde ich unabhängig vom optischen Zierrat einfach nur als Instrumente cool.

Wie groß ist denn der Aufwand beim stimmlichen "Feintuning"? So Dinge, die ich von der Geige her kenne: Steg spezifisch fürs Instrument ausarbeiten , Position von Steg und Stimme optimieren, Wolfstöne suchen und bekämpfen (was wohl vor allem bei Celli ein Thema sein soll, aber damit doch mehr oder weniger auch bei den Vorgängern).
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#31

Beitrag von dreizehnbass » 12.05.2015, 22:57

Das Einstellen des Instrumentes dauert dann schon noch mal eine Zeit. Wolfstöne können so wie beim Cello schon auch auftreten. Aber auch der Stimmstock sollte nach ein paar Monaten ersetzt werden da der erste eventuell zu kurz wird. Dann dauert es nochmals bis das Instrument eingespielt ist.
lg
d
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#32

Beitrag von dreizehnbass » 12.05.2015, 23:05

Das mehrteilige Griffbrett wird furniert,
ich überlege hier mal ein geometrisches Muster aus Ebenholz und Ahornrauten.
Mal sehen ob es funktioniert, schließlich muss das 1,5mm Furnier auch noch über die Griffbrettwölbung.
Das wird spannend.

Hier mal mit Bleistift angezeichnet...
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3893
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City

Re: Bassgambe 2015

#33

Beitrag von liz » 12.05.2015, 23:24

geiles Muster, passt zum Instrument!

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#34

Beitrag von dreizehnbass » 13.05.2015, 19:04

Heute blieb etwas Zeit für das Griffbrettfurnier.
Leime es direkt auf das Griffbrett. So kann man die Teilchen auch gut einzeln anpassen.
Ebenholz und Ahorn.

Das Muster ist nach einer Joachim Tielke Bassgambe
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5612
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Bassgambe 2015

#35

Beitrag von Poldi » 14.05.2015, 09:51

Boh ey, wo ist der Sabber-Smiley
(clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3)

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3746
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#36

Beitrag von Haddock » 14.05.2015, 09:54

Guten Morgen,

Echt jetzt..... (clap3) (clap3) (clap3)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#37

Beitrag von dreizehnbass » 14.05.2015, 22:58

Ein glatter Tag Arbeit steckt jetz im Griffbrett und ist noch immer nicht ganz fertig
Der Saitenhalter wird auch so.

Am Wochenende wird lackiert (dance a)
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
sunrisebrasil
Ober-Fräser
Beiträge: 729
Registriert: 11.08.2013, 06:27
Wohnort: 71334 Waiblingen

Re: Bassgambe 2015

#38

Beitrag von sunrisebrasil » 14.05.2015, 23:04

Wahnsinn!!!
(clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3635
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Bassgambe 2015

#39

Beitrag von bea » 15.05.2015, 01:23

Ich bin mal gespannt, was da noch kommt.
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#40

Beitrag von dreizehnbass » 16.05.2015, 16:11

was jetzt noch kommt ist der Lack ,
Die Lackierun: Viele dünne Schichten bis es dann so weit ist...
zuerst beizen (keine Reaktionsbeize), dann mit Lack und Bimsmehl porenfüllen, dann eine schichte Klarlack,
danach kommen 3 bis 4 verschiedene Farbschichten, dann kommt der Decklack, 3 bis 4 schichtig.
Der Decklack kann auch gepinselt werden.
Ich verwende hier Spirituslack und Schellack. So eine Lackierung schafft man an einem Tag. (Ohne Abschlusspolitur)
Für eine Öllackierung müsste man allerdings ein paar Tage einberaumen und die Trocknungszeit kann auch ein paar Wochen betragen, außer man verwendet eine UV Kammer. Pigmete auf der Glasplatte und dem Glasläufer zu zerreiben und die Herstellung des Kolophoniumlackes ist nochmals eine Sache für sich. Wäre aber auch mal ein spannendes Projekt.

schönes WE.
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1056
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee

Re: Bassgambe 2015

#41

Beitrag von Izou » 20.05.2015, 12:23

Beiträge wie diese sind es, die mich bedauern lassen, dass keine hochauflösenden Fotos gepostet werden können. Ich finde deine Arbeit einfach nur hammermässig, da fehlen einem schlicht die Worte. (clap3)

Chapeau!
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#42

Beitrag von dreizehnbass » 20.05.2015, 19:53

Danke Izou!

Der Saitenhalter, der Pflock und die Wirbel kamen heute drann.
Ersteres muss auch furniert werden. Der Halter selber ist aber aus Ahorn ohne Fichtenkern.
Der Pflock aus Ebenholz ist via Schwalbenschwanz in den Unterklotz eingepasst.
Die Wirbel sind aus schlichtem Ahorn freihand gedrechselt.

Morgen kommt der Steg an die Reihe und auch der Sattel muss noch gemacht werden...
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3893
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City

Re: Bassgambe 2015

#43

Beitrag von liz » 20.05.2015, 21:45

Schicke Wirbel!!

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5612
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Bassgambe 2015

#44

Beitrag von Poldi » 21.05.2015, 05:13

Der Hammer...

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4268
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Bassgambe 2015

#45

Beitrag von filzkopf » 21.05.2015, 10:54

Mensch Daniel!!!! Hätt ich nen Hut, würd ich ihn ziehen!!!! Das ist ganz großes Kino!!!
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#46

Beitrag von dreizehnbass » 21.05.2015, 20:45

Heute kam der Stimmstock rein und der Steg ist auch schon mal roh ausgeschnitten.
Dieser braucht aber noch ein bisschen Aufmerksamkeit.
Erst wenn der Stimmstock im Korpus ist können die Stegfüße angepasst werden.
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#47

Beitrag von dreizehnbass » 22.05.2015, 19:51

Bünde sind geknüpft....
Die Saiten sind noch nicht da. Nächste Woche wird es dann spannend ;)
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 861
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Bassgambe 2015

#48

Beitrag von dreizehnbass » 26.05.2015, 22:12

Heute kamen die ersten Töne raus, war sehr spannend.

Noch ein paar Infos:
Ecken sind auf Gehrung gefügt, Modell nach Edward Lewis und Joachim Tielke, Bergahornhals mit Flachreliefschnitzereien, zweiteiliger Riegelahornboden mit Intarsien, gestochene Decke mit Intarsien, furniertes Griffbrett und Saitenhalter mit Mosaikinlay, handgedrechselte Ahornwirbel, handgemachter Bergahornsteg, Ebenholz Pflock zur Aufnahme des Saitenhalters, Pyramid Darmsaiten Stimmung D-G-C-E-A-d', Darmbünde, Geigenlack- Schellackoberfläche

lg
D
Dateianhänge
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3635
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Bassgambe 2015

#49

Beitrag von bea » 26.05.2015, 22:55

Edles teil.

Wie lange braucht es denn, bis der Ton einer Gambe sich entwickelt?
Bei einer Geige kann das ja schon mal ein paar Monate dauern....
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5612
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Bassgambe 2015

#50

Beitrag von Poldi » 27.05.2015, 05:43

(clap3) (clap3) (clap3) (clap3) (clap3)

Antworten

Zurück zu „Sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast