Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Sonstige Saiteninstrumente wie Ukulelen, Mandolinen ... auch elektrische

Moderator: jhg

Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 1 von 12 Beitragvon Murkser » 12.04.2015, 14:34

Hallo,
in der Karfunkel 117 von April-Mai 2015 ist der Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier beschrieben.
Leider wie immer bei Karfunkel ohne Maße und andere Daten.
Hat eventuell schon jemand dieses Instrument gebaut und hätte Maße und Daten davon, oder eventuell von einer anderen Leier?
Würde mich freuen wenn mir jemand etwas zusenden könnte.
Vielen Dank im Voraus

Christian
der Weg ist das Ziel
Murkser
Neues Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2015, 18:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 2 von 12 Beitragvon dreizehnbass » 12.04.2015, 15:01

Murkser hat geschrieben:Hallo,
in der Karfunkel 117 von April-Mai 2015 ist der Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier beschrieben.
Leider wie immer bei Karfunkel ohne Maße und andere Daten.
Hat eventuell schon jemand dieses Instrument gebaut und hätte Maße und Daten davon, oder eventuell von einer anderen Leier?
Würde mich freuen wenn mir jemand etwas zusenden könnte.
Vielen Dank im Voraus

Christian


Hier wurde eine Rekonstruktion gemacht, würde mal Kontakt aufnehmen.
Ist ja ein recht simples Instrument.
http://www.adalar.ch/rekonstruktionen/leier-von-trossingen.php

gruß,
13
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit
Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
 
Beiträge: 856
Registriert: 09.01.2011, 18:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Danke gegeben: 54
Danke bekommen: 76 mal in 67 Posts

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 3 von 12 Beitragvon Murkser » 17.05.2015, 12:54

Hallo,

also der Bau der Leier ist schon ziemlich weit fortgeschritten. Das Deckblatt ist verleimt und muß noch geschliffen werden.
Momentan beschäftigt mich die planung der Herstellung für die Wirbel und wie sie eingebaut werden sollen.
Von Oben?
Von Unten?
Etwas schräg zur Spannungsrichtung?
Ausgelegt ist das ganze auf sechs Saiten der Gitarre und auch deren Länge.
Nachmittag gibt es Fotos.

Gruß Christian
der Weg ist das Ziel
Murkser
Neues Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2015, 18:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 4 von 12 Beitragvon Murkser » 17.05.2015, 16:20

Hallo,

wie versprochen die Bilder.
Dateianhänge
der Weg ist das Ziel
Murkser
Neues Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2015, 18:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 5 von 12 Beitragvon bigherb » 17.05.2015, 16:37

Interessantes Instrument. Wie mag eine Leier klingen ? Zitter ? Wie wird sie gespielt ? Es gibt wohl keine Bünde oder Tonmarkierungen, die gedrückt werden müssen.
Benutzeravatar
bigherb
Zargenbieger
 
Beiträge: 1274
Registriert: 27.04.2010, 13:48
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 21 mal in 17 Posts

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 6 von 12 Beitragvon Murkser » 17.05.2015, 18:52

Hallo,
was ich über das spielen der Leier bis jetzt herausgebracht habe ist folgendes. Gehalten wird sie ähnlich wie eine Gitarre die Seiten werden gezupft ähnlich wie Zitter oder Harfe wenn man die entsprechenden Saiten von hinten mit den Fingern berührt kann man verschiedene Akkorde erzeugen.
Außerdem soll auch ein Laie ansprechende Melodieen erzeugen können.
Ich sehe mich schon wie Troubadix gefesselt im Baum hängen. Unter mir essen sie Wildschwein und mir ist der Mund zugebunden.

Eben gerade habe ich die Decke aufgeleimt. Es geht voran.

Gruß Christian

PS,: Im you tube kann man hörproben geniessen
der Weg ist das Ziel
Murkser
Neues Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2015, 18:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 7 von 12 Beitragvon Murkser » 11.06.2015, 14:23

Hallo,
nun ist es so weit, die Leier ist so weit, da0 man sie spielen kann. Sie hatte ihren ersten Auftritt am letzten Lager, beis den Ortenburger Ritterspielen. Darum auch so lange keine Bilder. Aber dafür jetzt.








Ich hoffe Ihr könnt genug sehen. Wenn Ihr noch mehr Bilder wollt, kann ich machen.
Die Lackierung ist noch nicht fertig, ich bin mir noch nicht klar was ich endgultig machen werde.

Gruß Christian
Dateianhänge
der Weg ist das Ziel
Murkser
Neues Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2015, 18:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 8 von 12 Beitragvon bea » 11.06.2015, 19:03

das Instrument würde ich ölen.

Schön. Mal was anderes als Telepaulas.
LG

Beate
Benutzeravatar
bea
Luthier
 
Beiträge: 3015
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Danke gegeben: 105
Danke bekommen: 214 mal in 172 Posts

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 9 von 12 Beitragvon Poldi » 11.06.2015, 20:32

Sehr schön gemacht. (dance a) (clap3)
Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
 
Beiträge: 5128
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Danke gegeben: 445
Danke bekommen: 290 mal in 243 Posts

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 10 von 12 Beitragvon liz » 11.06.2015, 21:10

Bravo! Ein Klangbeispiel würde mich auch interessieren!
Benutzeravatar
liz
Luthier
 
Beiträge: 3616
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Zell am See, Salzburg
Danke gegeben: 419
Danke bekommen: 302 mal in 219 Posts

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 11 von 12 Beitragvon hatta » 16.06.2015, 00:46

Sehr interessant!
Find echt hammer, was hier so alles gebaut wird.
Wie klingt die schöne denn? :) würd mich sehr interessieren.

Und wie spielt man sowas?? (think)

Edit: sorry für den doppel post... da ging was beim bearbeiten schief... bitte wenn möglich den obigen post löschen,danke
Benutzeravatar
hatta
Zargenbieger
 
Beiträge: 1420
Registriert: 12.01.2015, 13:46
Danke gegeben: 229
Danke bekommen: 124 mal in 103 Posts

Re: Nachbau einer frühmittelalterlichen alamannischen Leier

Beitrag 12 von 12 Beitragvon Murkser » 16.06.2015, 23:12

Hallo Leute,

bin gerade dabei mich in die Filmerei einzuarbeiten. Wenn ich so weit bin werde ich ein Klangbeispiel aufzeigen.
Freut euch aber nicht zu früh, ich kann keinerlei Seiteninstrument spielen. Ich bau sie nur.
Ansonsten gibt es Klangbeispiele in you tube, dort sieht man auch wie man das Instrument hält.

Gruß Christian
der Weg ist das Ziel
Murkser
Neues Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2015, 18:32
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Sonstige Saiteninstrumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast