Violinen nach Stradivari

Sonstige Saiteninstrumente wie Ukulelen, Mandolinen ... auch elektrische

Moderator: jhg

Antworten
Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Violinen nach Stradivari

Beitrag von dreizehnbass » 09.05.2014, 20:03

Hallo, meine zwei Geigen sind nun endlich mal fertig geworden.
Sie entstanden im Rahmen der Ausbildung hier in Hallstatt. Diese art von Instrumente war für mich
auch was ganz neues. Die verschnörkelten Formen machten spaß zu schnitzen, wobei da schon sehr viele Stunden
an Arbeit einflossen.

Anbei ein paar Bilder zur Entstehung.

lg
D
Dateianhänge
Am Anfang war eine Halskantel...
Am Anfang war eine Halskantel...
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von dreizehnbass » 09.05.2014, 20:07

Der Korpus und mehr...
Dateianhänge
Reifchen
Reifchen
Zargenbiegen
Zargenbiegen
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von dreizehnbass » 09.05.2014, 20:11

Die Korpusse sind fast fertig...
Dateianhänge
Die Randarbeit
Die Randarbeit
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von dreizehnbass » 09.05.2014, 20:16

Was hier in Zeitraffa daherkommt waren gute 160 Stunden verteilt auf fast zwei Jahre.

lg
d
Dateianhänge
Grundierung
Grundierung
Grundierung
Grundierung
Visualisierung der Höhenschichtlinien
Visualisierung der Höhenschichtlinien
Visualisierung der Höhenschichtlinien
Visualisierung der Höhenschichtlinien
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
TheByte
Bodyshaper
Beiträge: 299
Registriert: 25.03.2012, 14:26

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von TheByte » 09.05.2014, 20:43

Gibt es eigentlich auch was, das du nicht baust oder schon gebaut hast? :roll:
Kleiner Spaß, im Zeitraffer sieht das natürlich gleich nochmal cooler aus,
was ich (auch als Geiger) davon halte, das muss ich ja nicht unbedingt erwähnen :D
Aber etwas interessiert mich:
die "Visualisierung der Höhenschichtlinien", wie funktioniert die genau? Sehe ich da gespannte Drähte?

Freundliche Grüße

Edit: aha, Moiré-Topographie... das Gerät muss ich unbedingt sehen ;)

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3403
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von bea » 09.05.2014, 21:18

Wenn ich nicht so fertig vom jüngsten Epiliermarathon wäre, würde ich jetzt laut applaudieren. So nur im Geiste.
LG

Beate

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5452
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von Poldi » 09.05.2014, 21:53

Ja, ist schon der Hammer was Du hier so zeigst.

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 3624
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von Haddock » 10.05.2014, 12:57

Hallo d,

Beeindruckend! (clap3) (clap3) (clap3)

Gruss
Urs

Benutzeravatar
hansg
Ober-Fräser
Beiträge: 909
Registriert: 23.04.2010, 15:41

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von hansg » 10.05.2014, 18:31

Das ist Kunsthandwerk vom Feinsten.
Wirklich beeindruckend.

Gruss
Hans

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von dreizehnbass » 11.05.2014, 12:08

TheByte hat geschrieben:Gibt es eigentlich auch was, das du nicht baust oder schon gebaut hast? :roll:
Kleiner Spaß, im Zeitraffer sieht das natürlich gleich nochmal cooler aus,
was ich (auch als Geiger) davon halte, das muss ich ja nicht unbedingt erwähnen :D
Aber etwas interessiert mich:
die "Visualisierung der Höhenschichtlinien", wie funktioniert die genau? Sehe ich da gespannte Drähte?

Freundliche Grüße

Edit: aha, Moiré-Topographie... das Gerät muss ich unbedingt sehen ;)
Ja ist die Moiré Topographie, dünne schwarze Fäden werden parallel gespannt. Je nach Abstand der Kamera, des Objektes und einer
Lichtquelle ergibt sich eine Überlagerung am Objekt (Beugung des Lichtes). Das kann man so kalibirieren, dass jede Höhenlinie zu nächsten im Millimeterabstand ist zum Beispiel. Man sieht auch unsymmetrien der Wölbung die man dann noch entfernen kann.
Das Verhahren eignet sich auch gut für Jazzgitarren.

lg
d
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 3762
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von liz » 11.05.2014, 16:22

(clap3)

Benutzeravatar
irgendwer
Ober-Fräser
Beiträge: 623
Registriert: 25.04.2010, 08:18
Wohnort: LK München

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von irgendwer » 11.05.2014, 17:55

dreizehnbass hat geschrieben: Ja ist die Moiré Topographie, dünne schwarze Fäden werden parallel gespannt. Je nach Abstand der Kamera, des Objektes und einer
Lichtquelle ergibt sich eine Überlagerung am Objekt (Beugung des Lichtes). Das kann man so kalibirieren, dass jede Höhenlinie zu nächsten im Millimeterabstand ist zum Beispiel. Man sieht auch unsymmetrien der Wölbung die man dann noch entfernen kann.
Das Verhahren eignet sich auch gut für Jazzgitarren.
Hallo,

Ähnliches lässt sich auch mit einem Videoprojektor (Beamer) bewerkstelligen.
Auf deutsch heisst das Streifenprojektion und ist ein gängiges 3D Messverfahren.
http://en.wikipedia.org/wiki/Structured ... 3D_scanner

Ausserdem gibt es für Smart Repair bei Autos passende Lampen fertig.

Gruss, Max

P.S musste mich grad korrigieren, funktioniert auch, ist aber NICHT das gleiche wie Moiré Topographie.
Irgendwer wird irgendwann irgendwo die Weltherrschaft an sich reissen. Irgendwie klappt das schon. Irgendwelche Leute gibt's irgendwie überall. Irgendeine Idee hat irgendwer schon.

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3403
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von bea » 12.05.2014, 00:29

Sind die echten Strads eigentlich auch so schön symmetrisch geformt?
LG

Beate

Benutzeravatar
dreizehnbass
Ober-Fräser
Beiträge: 857
Registriert: 09.01.2011, 17:56
Wohnort: Wolfsberg,Graz
Kontaktdaten:

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von dreizehnbass » 12.05.2014, 09:31

bea hat geschrieben:Sind die echten Strads eigentlich auch so schön symmetrisch geformt?
Teils teils, wobei auch der Stimmstock mit der Zeit auch alles etwas verformt.
Stradivari hat schon sehr sauber gearbeitet.

lg
d
http://www.13instruments.com/ Saiteninstrumente in Handarbeit

Benutzeravatar
filzkopf
Luthier
Beiträge: 4204
Registriert: 23.04.2010, 14:11
Wohnort: Strass, Tirol

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von filzkopf » 12.05.2014, 15:04

Ich weiß nicht, ic bin nicht überrascht das die so gut aussehn!!! Hätte mir von dir nichts anderes erwartet!! Weiter so!!! (clap3)
mfG Simon

http://www.facebook.com/skyshape
neueste Gitarren:
#18 #19 #20 #21

Benutzeravatar
vrooom
Ober-Fräser
Beiträge: 600
Registriert: 26.04.2010, 13:52
Wohnort: Hamburg

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von vrooom » 13.05.2014, 08:57

Geile Stradicasters! :)
Wundervoll! (clap3) (clap3) (clap3)

Benutzeravatar
Izou
Zargenbieger
Beiträge: 1031
Registriert: 15.09.2010, 09:40
Wohnort: Schweiz, am Zürisee

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von Izou » 14.05.2014, 13:42

Chapeau, wunderschöne Arbeit. (clap3)
Gruss Marcel

"You Can'T Fix Stupid, not Even with Duct Tape!"

Meine Baustelle...

Lumael
Ober-Fräser
Beiträge: 541
Registriert: 08.02.2012, 19:19
Wohnort: Wien

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von Lumael » 16.05.2014, 19:58

Wunderschön!!!

Ich hab übrigens meine Aufnahmeprüfung in Hallstatt bestanden und freu mich schon irrsinnig darauf, zu lernen solche wunderbaren Instrumente zu bauen :-D

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 3403
Registriert: 06.05.2011, 11:28

Re: Violinen nach Stradivari

Beitrag von bea » 17.05.2014, 00:09

Gratuliere! Dann viel Spaß in Zukunft. Und bleib uns treu, gell?
LG

Beate

Antworten

Zurück zu „Sonstige Saiteninstrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast