Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

Wie baue ich mir eine Semiakustische- oder Archtopgitarre

Moderator: jhg

Benutzeravatar
bea
Luthier
Beiträge: 4298
Registriert: 06.05.2011, 11:28
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#201

Beitrag von bea » 12.01.2018, 14:28

Klar. Das ist beide Male der gleiche Gitarrenbauer.

Soweit ich das verstanden habe, sollen die Dübel stramm sitzen. Sie müssten dann nicht mal verleimt, sondern bestenfalls ganz oben mit ein klein wenig Leim fixiert werden.
LG

Beate

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#202

Beitrag von ugrosche » 13.01.2018, 16:50

Von Yaman habe ich schöne japanische Stemmeisen bekommen. Heute habe ich mich wieder am Schärfen versucht. Erstmal den Stein abrichten. Beim Schleifen auf der Glasplatte sieht man, wo er hohl ist.
An der Fase sieht man die Wölbung vom Maschinenschliff. Die wird nach ein paar Mal Nachschärfen verschwinden.
Die sind jetzt schon schön scharf, obwohl da sicher noch was geht. Damit kann ich jetzt die Schultern des Halsfuß etwas konkav ausarbeiten.
Das war die Schwachstelle. Jetzt wo die Schultern plan auf der Zarge aufliegen, wackelt nichts mehr. Endlich! (dance a)

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#203

Beitrag von ugrosche » 13.01.2018, 17:01

Mein Forumsstatus ist jetzt "Bodyshaper" :)
Um diesem Titel gerecht zu werden, habe ich an dem Cutaway weiter gearbeitet.
Nach der schönen Vorarbeit mit meinen neuen Lieblingstecheisen habe ich Schleifpapier auf einen Hilfsklotz mit 45° geklebt und den Winkel nachgearbeitet. Hier hat sich wieder bezahlt gemacht, dass der Boden noch nicht dran ist, so kann ich den Korpus plan auf die Werkbank legen

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Halsstab Nut

#204

Beitrag von ugrosche » 15.01.2018, 20:49

Heute war die Halsstab-Nut (oder neudeutsch: Trussrod-channel) auf dem Programm.
Für viele ein alter Hut, schon 100 x hier gesehen.

Trotzdem hier mal mein Aufbau:
Oberfräse an diesem Multi-Tischchen befestigt und einen Anschlag augeklemmt. Mit einem Klebestreifen markiert, wo ich mit Schieben aufhören muss. Dann mit einer zusätzlicher Leiste am Anschlag (wegen Kopfplattenohren) in zwei Durchgängen gefräst. (die Zusatzleiste verschwindet auf dem Foto hinter dem Hals).

Soweit OK, Stab passt stramm und knapp in die Nut.
Ja, die Halsverlängerung sitzt schief, weiß ich, kann man auf dem Foto sehen. Das gibt Ärger, wenn später mal jemand das Griffbrett abnimmt und den Stab ausbaut. :oops:

Mit Schleifpapier auf einer abgerundeten Leiste habe ich den Boden noch etwas vertieft.
Am Ende und an der Kopfplatte musste ich noch etwas nacharbeiten, dann passt es super.
An der Halsverlängerung war wenig Material. Da habe ich beim Auskratzen mit dem Stecheisen gepatzt. Auch wenn man die Stelle später nicht sieht, habe ich das mit Leim zurückgezwingt.

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Hals

#205

Beitrag von ugrosche » 20.01.2018, 17:09

Weiter geht es am Hals:
An der Standbohrmaschine habe ich mit dem Planer den Hals auf Stärke gebracht:
Sieht erstmal etwas franselig aus:
Am runden Ende des Bandschleifers kann man das vor der Handarbeit ganz gut grob in Form bringen:
Bei der Kopfplatte habe ich die Bohrung zum Halsstabzugang mit ein paar Restklötzchen vom Halsmaterial gemacht. Schön, dass alle Reste hier nochmal sinnvolle Verwendung finden.
Auch für die Hilfsklötzchen gilt: Immer sorgfältig einspannen, sonst könnte der Bohrer aussehen wie auf dem Bild. Zum Glück ist die Hand heil geblieben.
Mit der Bohrung bin ich trotz Messen nicht in der Mitte gelandet. Das habe ich mit Schlüsselfeilen vorsichtig korrigiert.
Ich sehe es auf dem Fotos: Muss unbedingt mal wieder aufräumen (Den Bohrfutterschlüssel habe ich gerade gesucht) ... :shock:

Benutzeravatar
Haddock
Luthier
Beiträge: 4211
Registriert: 11.12.2012, 13:15
Wohnort: Schweiz
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#206

Beitrag von Haddock » 20.01.2018, 18:08

hallo,

super schönes Headstock Furnier.

Gruss
Urs

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4033
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#207

Beitrag von liz » 20.01.2018, 18:37

Haddock hat geschrieben:
20.01.2018, 18:08

super schönes Headstock Furnier.
Gefällt mir auch!

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5976
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#208

Beitrag von Poldi » 20.01.2018, 19:33

liz hat geschrieben:
20.01.2018, 18:37
Haddock hat geschrieben:
20.01.2018, 18:08

super schönes Headstock Furnier.
Gefällt mir auch!
Dito.
Wie kriegt man einen Bohrer so krumm?
Obwohl, ...Den kann man jetzt prima für 30 Grad Bohrungen einsetzen.

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#209

Beitrag von ugrosche » 20.01.2018, 21:01

Das Nuss-Wurzelfurnier hatte ich vor >10 Jahren mal bei ebay günstig geschossen. Da waren 12 dreieckige Stücke für einen runden Tisch. War für was anderes geplant, wurde aber nie umgesetzt.
Jetzt kann ich es einsetzen. Schlagbrett und Saitenhalter möchte ich damit auch "tapezieren".

Das Griffbrett habe ich mittig ausgerichtet und Positionierlöcher gebohrt:
Halsstab abgeklebt und das Kreppband noch etwas abgeschnitten, um nicht zu viel Leimfläche zu verlieren:
Hier im Forum sehe ich immer viele Zwingen beim Griffbrett-Verleimen, deshalb habe ich auch mal eingesetzt, was da ist:

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#210

Beitrag von ugrosche » 22.01.2018, 16:20

Kleine Schritte am Sonntag:
Ein Furnier aufgeleimt, welches noch unter die Kopfplatte kommt:
Die ersten Randstreifen gebogen:
Danach roch es im Keller wieder nach Lagerfeuer. Ich muss das für den Rest irgendwie anders lösen :?

Für das Halsprofil habe ich Schablonen gedruckt und auf ABS-Kunststoffreste gekelebt.
Ich hatte mir sogar Maße und Bund aufgedruckt. Der kleine Denkfehler ist wohl schnell gefunden ... :oops:

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4033
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#211

Beitrag von liz » 22.01.2018, 19:56

Der 6. Bund ist nicht mitten zwischen 1. und 12. Bund? Ich finde auch, dass die Schablone am 12. Bund falsch ist. Da geht nämlich der Halsschaft schon in die Rundung des Halsfußes über. Vergiss doch einfach die mittlere Schablone. Mach das Profil am 1. und 10. Bund, und dazwischen verbindest du.

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#212

Beitrag von ugrosche » 22.01.2018, 22:13

liz hat geschrieben:
22.01.2018, 19:56
Ich finde auch, dass die Schablone am 12. Bund falsch ist. Da geht nämlich der Halsschaft schon in die Rundung des Halsfußes über. Vergiss doch einfach die mittlere Schablone. Mach das Profil am 1. und 10. Bund, und dazwischen verbindest du.
Danke Gerhard, da hast Du recht.
Schön, dass hier jemand für mich mitdenkt (whistle)
Mit dem Foto sehe ich das jetzt auch so: 1. und 10. Bund ist vernünftig.
Also mache ich die 10.Bund-Schablone mal neu.
liz hat geschrieben:
22.01.2018, 19:56
Der 6. Bund ist nicht mitten zwischen 1. und 12. Bund?
Hab gerade mal schnell gemessen: 1. - 6. Bund ist ungefähr 6. - 13. Bund. Nach Mensurrechner 1-2 mm Unterschied.

Heute habe ich nur das Griffbrett feingeschliffen. Ich bin begeistert, wie sich das Ebenholz auf matten Glanz polieren lässt :)

Benutzeravatar
Poldi
GBB.de-Inventar
Beiträge: 5976
Registriert: 26.04.2010, 06:46
Wohnort: Wanne-Eickel
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#213

Beitrag von Poldi » 23.01.2018, 05:26

Sieht gut aus.
...und beim nächsten Mal die Schablonen so beschriften das nicht der Ausschnitt die Beschriftung enthält... (whistle)

Benutzeravatar
liz
Luthier
Beiträge: 4033
Registriert: 03.05.2010, 14:19
Wohnort: Raccoon City
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#214

Beitrag von liz » 23.01.2018, 08:59

Poldi hat geschrieben:
23.01.2018, 05:26
Sieht gut aus.
...und beim nächsten Mal die Schablonen so beschriften das nicht der Ausschnitt die Beschriftung enthält... (whistle)
Aaaaah, das war also der Denkfehler :D

Benutzeravatar
ugrosche
Bodyshaper
Beiträge: 216
Registriert: 19.04.2017, 08:08
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Bauthread: Archtop im Stil "Pagelli Massari"

#215

Beitrag von ugrosche » 23.01.2018, 21:22

Jetzt ist der Hals fast auf endgültiger Breite und ich kann endlich probieren, wie viel ich noch am Korpus an der Cutaway-Seite auffüttern muss:
(hoffentlich liest die Badematten-Polizei hier nicht mit) (whistle)
Mit drei Lagen von dem dünnen Zargenmaterial müsste ich das bündig hinbekommen.
Zum besseren Verständnis hier die Stelle am Original:
OK, bei mir hebt die Halsverlängerung früher ab.

Dann mal los mit Aufleimen:

Antworten

Zurück zu „Semiakustisch & Archtop“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast